Polizeibeamte gebissen und getreten

Halle-Süd | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Eine Anwohnerin des Neukirchener Weges informierte gestern gegen 18:00 Uhr die Polizei. Zuvor hatte sie beobachtet, dass ihre Nachbarin  eine Glasflasche vom Balkon warf und mit dieser einen bislang noch unbekannten Passanten nur knapp verfehlte. Bei der anschließenden Befragung durch Polizeibeamte reagierte die Flaschenwerferin sofort aggressiv und bespuckte die eingesetzten Beamten.

Zudem behauptete sie sowohl unter Alkohol- als auch unter Drogeneinfluss zu stehen. Aufgrund der Gesamtverfassung der 43-Jährigen wurde zur medizinischen Begutachtung der Rettungsdienst hinzugezogen. Im Rahmen der Behandlung leistete die Frau weiterhin aktiven Widerstand, wobei sie den eingesetzten Beamten auch in die Hand biss und eine Polizistin in den Bauch trat, was eine zeitweise Fesselung der Angreiferin notwendig machte. Darüber hinaus beleidigte sie die Polizeibeamten und Rettungsdienstmitarbeiter fortwährend. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde sie in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Gegen die Frau wurden Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte, Beleidigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Beitrag Teilen

Zurück