Wohnungsdurchsuchungen führen zu Festnahmen

Halle (Saale)/Saalekreis | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Im Laufe des gestrigen Tages wurden im Stadtgebiet von Halle (Saale) sowie im Saalekreis mehrere Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Halle (Saale) realisiert. Diese Beschlüsse konnten aufgrund mehrerer Ermittlungsverfahren erwirkt werden, welche derzeit im Rahmen der Ermittlungsgruppe „Intensivtäter“ des Polizeireviers Halle (Saale) zur Bekämpfung der gewerbsmäßigen Hehlerei und Betäubungsmittelkriminalität geführt werden.

Durch die intensiven Ermittlungen und zahlreichen Vernehmungen der Ermittlungsgruppe konnte ein Umschlagplatz für Diebesgut im Süden von Halle (Saale) bekannt gemacht werden, an dem Intensivtäter im Stadtgebiet erlangtes Diebesgut bei Zwischenhehlern gegen Betäubungsmittel eintauschen. Vor diesem Hintergrund konnten bei dem zuständigen Richter des Amtsgerichts Halle (Saale) Durchsuchungsbeschlüsse für den o.g. Umschlagplatz sowie die Wohnanschrift der Zwischenhehler erwirkt werden.

Im Rahmen der Durchsuchungen konnte das Hehlerpärchen, das im Übrigen auch als Intensivtäter in den Deliktsfeldern der Eigentumskriminalität (Diebstahl im besonders schweren Fall in/aus Kellern bzw. von Fahrrädern) bekannt ist, in einer Garage im Bereich des Diebesgutumschlagplatzes angetroffen werden. Außerdem fanden die Ermittler in den Durchsuchungsobjekten nicht geringe Mengen Betäubungsmittel in Form von Crystal, Ecstasy, Cannabis und LSD; mehrere Kilogramm nicht zugelassener Pyrotechnik sowie mehrere Messer, eine Schreckschusswaffe und weitere gefährliche Gegenstände, die unter das Waffen- und Sprengstoffgesetz fallen.

Der Mann im Alter von 35 Jahren und die 31-jährige Frau wurden vorläufig festgenommen und sollen noch heute dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden.

Beitrag Teilen

Zurück