17.02.2017, 13:56 Uhr von hallelife.de | Redaktion

ARAG

ARAG Verbrauchertipps zu Karneval – Teil 3

Karneval und Arbeit - Vorfahrt für Fasching und Karneval - Nicht ohne Kostüm?

Karneval und Arbeit I

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen normal gearbeitet wird. Ob und wie gefeiert wird, möglicherweise sogar mit einer eigenen Betriebsfeier, hängt in erster Linie vom einzelnen Unternehmen ab. Generell gilt: Rosenmontag und Faschingsdienstag sind keine gesetzlichen Feiertage, allerdings kann etwas anderes per Arbeits- oder Tarifvertrag vereinbart sein oder durch langjährige betriebliche Übung gelten. Wer sich im Fasching austoben möchte, muss also eventuell Urlaub nehmen. Das Arbeitsgericht Köln hat entschieden, dass Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst keinen Anspruch auf Arbeitsbefreiung an Geburtstagen, zur Weiberfastnacht und am Rosenmontag haben (Az.: 2 Ca 6269/09). Genauso hat auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof zum Karnevalsdienstag entschieden (Az.: 17 P 05.3061).

Karneval und Arbeit II

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss grundsätzlich arbeitsfähig sein, erklären ARAG Experten. Einen Rausch sollte man sich deshalb am Arbeitsplatz nicht antrinken. Ob Alkohol generell verboten ist, hängt von den individuellen Vereinbarungen in Unternehmen ab. Besser ist es auf jeden Fall, vorher mit dem Vorgesetzten oder Chef zu sprechen, wenn im Betrieb angestoßen werden soll.

Vorfahrt für Fasching und Karneval

Fahrzeughalter in Mainz, Düsseldorf, Köln und anderen Karnevalshochburgen parken am Rosenmontag gefährlich. Wer nämlich sein Auto am Weg des Karnevalsumzuges in einem verkehrsberuhigten Bereich außerhalb der eingezeichneten Parkplätze abstellt, muss laut ARAG Experten für die Abschleppkosten unter Umständen tief in die Tasche greifen. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz. Selbst die so genannte Parkerleichterung für Schwerbehinderte ließen die Richter nicht als Ausrede gelten, weil der Autofahrer nicht nachweisen konnte, dass der behauptete Arztbesuch tatsächlich stattgefunden hatte (VerwG Koblenz, Az.: 4 K 536/09).

Nicht ohne Kostüm?

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei der Kostümwahl aber dennoch gesetzt: Die Verkleidung darf kein öffentliches Ärgernis erregen, so ARAG Experten. Nimmt das Kostüm exhibitionistische Züge an oder provoziert zu stark, drohen mitunter rechtliche Konsequenzen – wie ein Bußgeld oder eine Anzeige. Aber nicht nur Busen-Blitzer können so eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Auch das Tragen von Nazi-Emblemen auf Uniformen oder ähnlichem ist zu Karneval strafbar. Die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist nach dem deutschen Strafrecht ein Vergehen gegen § 86a StGB und kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

21.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Statistik | Verbraucher

Für einen Kubikmeter Trinkwasser wurden im Jahr 2016 durchschnittlich 1,62 EUR entrichtet, wobei das durchschnittliche verbrauchsabhängige Entgelt (Verbrauchspreis) seit 2014 unverändert blieb. Im selben Zeitraum änderte sich die Grundgebühr (haushaltsübliches verbrauchsunabhängiges Entgelt) von 102,20 EUR im Jahr 2014 über 108,78 EUR (2015) auf nunmehr 108,42 EUR im Jahr 2016.

Weiterlesen …

16.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Frühjahrsputz | Verbraucher

Der Frühling naht, die Temperaturen steigen wieder und viele Menschen bringen mit einem Frühjahrsputz ihre Wohnung auf Vordermann. Dabei sollte man einen wichtigen Teil des Hauses jedoch nicht vergessen: den Balkon. Denn er wird im Winter nur selten bis gar nicht genutzt und verlangt jetzt danach, für den Sommer fit gemacht zu werden.

Weiterlesen …

15.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

Arbeitgeber dürfen Kopftücher am Arbeitsplatz verbieten - Rettungsdienst kann straßenverkehrsrechtliche Maßnahmen verlangen - Anderes Schiff kein Reisemangel

Weiterlesen …

15.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

ARAG Experten geben Tipps für Laubenpieper

Der Winter ist vorbei und die ersten warmen Sonnenstrahlen ziehen die Menschen hinaus ins Grüne. Glücklich können sich dann diejenigen schätzen, die ein Stück Garten an Haus oder Wohnung ihr Eigen nennen. Wer seine Vorstellung vom grünen Idyll indes nicht zu Hause verwirklichen kann, überlegt vielleicht, einen Kleingarten zu pachten. Angehende Schrebergärtner sollten wissen, welche Rechte und Pflichten das Gartenglück begleiten. Die ARAG Experten informieren über die rechtlichen Aspekte des Kleingartenlebens.

Weiterlesen …

10.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Gesetzentwurf der Regierung | Verbraucher

Erst im vergangenen Jahr hat der Gesetzgeber die Richtlinien zur Vergabe von Immobilienkrediten verschärft. So durften Banken beispielsweise dann keine Kredite mehr vergeben, wenn der Kunde den Kredit zu Lebzeiten voraussichtlich nicht zurückzahlen können wird. Diese Regelung sorgte dafür, dass Banken insbesondere vielen Senioren Immobilienkredite verweigerten.

Weiterlesen …

09.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verbraucherzentrale | Verbraucher

Verbraucherzentrale rät: Verbraucher sollten sich nicht einschüchtern lassen und keineswegs zahlen!

Die Verunsicherung der Verbraucher, die eine Mail von einer Solution GmbH – mal mit mehr oder wenigen Zusätzen im "Firmennamen" – erhalten haben, ist groß.

Weiterlesen …

09.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Ratgeber - Tipp | Verbraucher

Das kostenlose Ratgeberportal autounfall.net enthält die wichtigsten Aspekte zum Thema Unfall mit Schwerpunkt Autounfall. www.autounfall.net bietet hilfreiche Informationen, durch die Interessierte erfahren, wie sie in verschiedenen Unfallsituationen richtig reagieren. Zusätzlich finden die Leserinnen und Leser hilfreiche Tipps, wie sie in einer solchen Situation einen kühlen Kopf bewahren, ordnungsgemäß handeln und für eine reibungslose Schadensregulierung sorgen.

Weiterlesen …

08.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Bundesurlaubsgesetz 2017 | Verbraucher

In vielen Firmen kommt es mit dem Chef oder den Kollegen besonders zum Jahresbeginn zu Streit darüber, ob, wann und wie die Mitarbeiter ihren Jahresurlaub nehmen können. So manche Auseinandersetzung wird allerdings völlig unnötig geführt, da die Urlaubsansprüche von Arbeitnehmern im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) genauestens geregelt sind. 

Weiterlesen …

04.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Technik | Verbraucher

Wer seinen Wagen nach fünf Jahren verkauft, macht meist ein schlechtes Geschäft. Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Wer seinen Wagen bereits nach fünf Jahren verkauft, macht nach Berechnungen des ADAC meist ein schlechtes Geschäft: 65 Prozent Wertverlust sind dann die Regel. 

Weiterlesen …

04.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Test | Verbraucher

Warnung vor irreführender M+S-Markierung auf SUV-Reifen

Beim aktuellen Sommerreifentest des ADAC schneidet knapp ein Viertel der getesteten Reifen mit dem Urteil „gut“ ab.

Weiterlesen …

04.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Touristik | Verbraucher

Der ADAC erwartet Engpässe bei den Urlaubsquartieren in Deutschland und noch mehr Staus auf den Straßen

Mit vollen Straßen und ausgebuchten Urlaubsquartieren ist dieses Jahr besonders in Deutschland zu rechnen. Denn die süddeutschen Pfingstferien gehen fast nahtlos in die Sommerferien einzelner deutscher Bundesländer über.

Weiterlesen …

04.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Benzinpreise | Verbraucher

Auswertung: Monatserster war günstigster Tanktag - Autofahrer mit Benzinern mussten im Februar 2017 etwas tiefer in die Tasche greifen. Das zeigt die heutige ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise. 

Weiterlesen …

04.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

 Amalgam - Vorratsdatenspeicherung - Punktestand

Weiterlesen …

03.03.2017 von Martin Schramme

Schwangerschaftsverhütung | Verbraucher

Die Zeiten sind vorbei, als Frauen stets fürchten mussten, ungewollt schwanger zu werden. Verhütungsmittel helfen bei der Kinderwunschregulierung, allerdings ist Deutschland offenbar auch beim Bezug entsprechender Präparate eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Was die sozial benachteiligten Frauen möglicherweise nicht wissen: Das Bundesfamilienministerium hilft den Frauen, die in prekären finanziellen Verhältnissen leben.

Weiterlesen …

03.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Antennenfernsehen | Verbraucher

Ende März ist es soweit – dann wird DVB-T abgeschaltet. Bis dahin müssen sich viele Verbraucher eine Alternative gesucht haben, um auf ihrem Fernseher oder Notebook nicht im wahrsten Sinne des Wortes schwarz zu sehen. Das gilt vor allem für Besitzer von Röhrenfernsehern, die keine zwischengeschaltete Box am TV-Kabelanschluss besitzen. 

Weiterlesen …

03.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Unterhaltsrechte von Kindern | Verbraucher

Nach Angaben des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter leben in Deutschland rund 1,6 Millionen Alleinerziehende mit 2,2 Millionen minderjährigen Kindern. Viele dieser Kinder haben Anspruch auf Unterhaltszahlungen gegenüber dem getrennt lebenden Elternteil. Allerdings gehen diese Geldzuwendung nicht immer regelmäßig und in voller Höhe ein. 

Weiterlesen …

27.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Technik | Verbraucher

Ein familienfreundliches Auto mit alternativem Antrieb unter 35.000 Euro ist trotz der Modellvielfalt nicht leicht zu finden. Nur 15 Autos erfüllen im ADAC Autotest diese Kriterien.

Weiterlesen …

26.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Versicherung | Verbraucher

Neues Kennzeichen ab 1. März 2017 • Geldbußen oder Freiheitsstrafen bei fehlender Versicherung

Mit dem Beginn der milden Temperaturen startet die neue Saison für Moped- und Mofafahrer: Zum 1. März wird damit auch ein Wechsel des Versicherungskennzeichens notwendig. Ab diesem Zeitpunkt benötigen alle Kleinkrafträder ein schwarzes Kennzeichen.

Weiterlesen …

24.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Mineralölwirtschaft | Verbraucher

Das Bundeskartellamt hat das Verfahren wegen des Vergabemodells 2018 der Autobahn Tank & Rast GmbH in Bezug auf die Vergabe der Einlieferungs- und Vertriebsrechte für Kraftstoffe an Bundesautobahntankstellen ohne Verfügung beendet.

Weiterlesen …

23.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Karneval | Verbraucher

Verbrauchertipps zum Karneval. Experten geben wertvolle Rechtstipps zum Thema: Auch Rosenmontagswagen brauchen TÜV - Verkehrssicherungs-Pflicht beim Rosenmontagszug - Toll maskiert am Steuer - Alkohol am Steuer

Weiterlesen …

20.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Verbraucher

Volksverhetzung und Hass-Kommentare gehören in den sozialen Netzwerken leider zum Alltag. Doch die ARAG Experten warnen: Wer in der Öffentlichkeit böswillig zum Hass gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen aufstachelt, muss mit einer fristlosen Kündigung seines Arbeitsverhältnisses rechnen. 

Weiterlesen …

20.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Benzinpreise | Verbraucher

Die Autofahrer in Deutschland müssen für ihre Tankrechnung wieder etwas tiefer in die Tasche greifen.Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kletterte der Preis für einen Liter Super E10 seit der vergangenen Woche um 0,6 Cent auf 1,378 Euro. Nur minimal verteuert hat sich Diesel-Kraftstoff: Ein Liter kostet derzeit 1,187 Euro (plus 0,2 Cent).

Weiterlesen …

20.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Umfrage | Verbraucher

Entwicklungspotenzial für Metropolregionen und ein undurchsichtiger Tarifdschungel und hohe Preise schrecken Fahrgäste ab. In Deutschland sind deutlich mehr Menschen bereit, Angebote des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu nutzen als es heute tatsächlich Kunden gibt. Das ist das Ergebnis einer ADAC-Umfrage in zehn deutschen Großstädten. 

Weiterlesen …

20.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verkehr | Verbraucher

Der Bundesrat diskutiert derzeit eine Verschärfung der geltenden Vorschriften für eine Mindestprofiltiefe von Winterreifen auf drei Millimeter. Diese Initiative ist nach Ansicht des ADAC weder sinnvoll noch zielführend.

Weiterlesen …

17.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Statistisches Landesamt | Verbraucher

Wie das Statistische Landesamt mitteilte, betrug der Anstieg des Verbraucherpreisindex im Januar 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat 1,7 Prozent. Gegenüber Dezember 2016 sank das Preisniveau durchschnittlich um 0,6 Prozent auf einen Indexstand von 108,4 (2010 = 100). 

Weiterlesen …

17.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

Karneval und Arbeit - Vorfahrt für Fasching und Karneval - Nicht ohne Kostüm?

Weiterlesen …

16.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Verbraucher

Keine Unterhaltspflicht gegenüber Eltern - Fahren ohne Führerschein: Zwei  Autos sichergestellt - Keine Geldbuße trotz Handy am Steuer  

Weiterlesen …

14.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Internet | Verbraucher

Hackerangriffe werden von vielen Unternehmen und Privatpersonen unterschätzt. Laut Schätzungen des Branchenverbandes Bitkom entsteht dadurch jedoch jährlich ein Schaden von 50 Milliarden Euro. Datenklau und Hackerangriffe – rund zwei Drittel der Industrieunternehmen seien davon betroffen. Viele haben weder einen Sicherheitsbeauftragten, noch ist ihnen diese Gefahr wirklich bewusst.

Weiterlesen …

14.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

ARAG | Verbraucher

Wann ist eigentlich Karneval? - Süßes ist schlecht für die Zähne - Die Weiber sind los… - Hilfe, de Zoch kütt!

Weiterlesen …

13.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Verbraucherzentrale | Verbraucher

Verbraucherzentrale rät, Angebote und Bedingungsänderungen genau zu prüfen
Nachdem zu Beginn des Jahres bereits die Debeka Bausparkasse versucht hat, die Kosten für hohe Guthabenzinsen bei "alten" Bausparverträgen durch eine neu eingeführte Servicepauschale zu kompensieren, teilt nun die LBS Landessparkasse Ost (LBS Ost) ihren Bausparern in bestimmter Tarife mit, dass zum 01.01.2017 eine Kontogebühr in Höhe von 24 Euro jährlich für deren Bausparvertrag eingeführt wird.

Weiterlesen …