Archive

post

Therapiezentrum in “Frohe Zukunft”

In den letzten Tagen sind mir mehrfach Flugblätter aufgefallen, die dafür skandieren, in der Frohen Zukunft kein Therapiezentrum mit Freingangmöglichkeiten aufzumachen. Nun, da dieses Thema derzeit anscheinend aktuell ist, könnte man ja mal den Versuch starten in den Halle-Foren darüber ins Gespräch zu kommen. Was natürlich noch interessant wäre, welche Menschen sollen denn da überhaupt therapiert werden?

Therapiezentrum in
Mehr lesen
31.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Kein weiterer Turm auf dem Markt

Wie die MZ heute berichtet, hat sich die Commerzbank von dem unter Hallensern sehr umstrittenen Gedanken getrennt, auf dem Marktplatz einen Glasturm zu errichten. Die Commerzbank begründet das mit der hohen Anzahl an leerstehenden Büroflächen in Halle.

Kein weiterer Turm auf dem Markt
Mehr lesen
30.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Halle hatte Glück

Gestern abend auf dem Bahnhof: Ich war froh wieder in Halle zu sein und musste als erstes besoffene “Fussballfans” sehen, die wild schreiend durch den Bahnhof liefen. Nun dieses ist schon Realität und in anderen Städten nicht anders. Was jedoch erschreckend war, ist die Tatsache, dass diese “Fans” vor dem Bahnhof 2 Schwarzafrikaner sahen und bereits in der mentalen Verfassung waren, diese plattzumachen. Einzig die Anwesenheit von 3 Streifenwagen bewahrte die 2 Schwarzafrikaner vor einer Prügelei. Hiermit ein Dank an die Polizisten. Doch was wäre gewesen, wären diese nicht dagewesen? Halle wäre sicherlich wieder einmal in den Schlagzeilen gewesen. Wieder wären Menschen durch Halle gehetzt wurden. Und wir wundern uns dann, wenn Halle einen schlechten Ruf hat.

Halle hatte Glück
Mehr lesen
29.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Zum derzeitigen Stand der Umfrage

betrachtet man sich den derzeitigen Stand der Umfrage, kommt man zwangsläufig zu dem Ergebnis, dass die meisten Hallenser nicht daran interessiert sind in Halles Innenstadt einkaufen zu gehen. Da man durch diese Umfrage aber nicht genau klären kann, aus welchen Gründen dieses geschieht, wollen wir anbieten darüber in den Halle-Foren zu diskutieren. Schaut einfach unter “Alles was Hallenser stört” nach.

Zum derzeitigen Stand der Umfrage
Mehr lesen
29.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Halle und der EURO – Eine finanzielle Bestandsaufnahme

Wir alle wissen nicht genau was mit dem EURO genau auf uns zukommt. Was wir aber alle gemeinsam haben, ist die Angst vor steigenden Preisen. Aus diesem Grund haben wir unter den Halle-Foren eine neue Rubrik eingerichtet: Halle und der EURO. Wir möchten Euch bitten, dort die Firmen einzutragen, die offensichtlich Ihre Preise erhöhten. Dies machen wir, um damit anderen Hallensern einen Fingerzeig zu geben, dort aufzupassen, wenn man einkauft.

Halle und der EURO - Eine finanzielle Bestandsaufnahme
Mehr lesen
21.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Pressemitteilung von Cornelia Pieper

Pressemitteilung 1 Jahr USA mit Bundestagsstipendium Auch im Sommer 2002 können wieder Schüler oder junge Berufstätige mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages für ein Jahr in die USA reisen. Grundlage dafür ist das “Parlamentarische Patenschaftsprogramm”, welches zwischen Bundestag und US-Kongress vereinbart ist. Die Jugendlichen wohnen bei Gastfamilien. Schüler besuchen die Highschool, junge Berufstätige ein College mit anschließendem Praktikum in einem amerikanischen Betrieb.

Pressemitteilung von Cornelia Pieper

Die hallesche FDP-Bundestagsabgeordnete Cornelia Pieper übernimmt, wie auch in diesem Jahr, die Patenschaft für einen Jugendlichen aus ihrem Wahlkreis 291 – Halle-Altstadt. Die Entscheidung, für welchen Bewerber die Abgeordnete die Patenschaft übernimmt, wird gegen Ende diesen Jahres getroffen. Interessierte Jugendliche können sich bis spätestens 7. September 2001 bei der zuständigen Austauschorganisation bewerben. Informationsmaterial erhalten sie über das Wahlkreisbüro Cornelia Pieper, Große Ulrichstraße 44, 06108 Halle (Saale), Tel. 0345 – 2 02 67 47. Ebenso besteht die Möglichkeit der Information einschließlich Online-Bewerbung über die Homepage http://www.cornelia-pieper.de Hartmut Schubert Referent +++ Anhang Mail +++ Wenn Sie Cornelia Pieper bei “Regionalpolitiker.de” in die Wertung bringen wollen, voten Sie deren Website unter http://www.cornelia-pieper.de (Button Regionalpolitiker), oder direkt über: http://www.regionalpolitiker.de/cgi-bin/links/rate.cgi?ID=54 01 +++ Ende Anhang Mail +++

Mehr lesen
19.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Parkplätze Geiststraße/Neumarktstraße

Tja da hat die Stadt Halle sich wieder eine neue zusätzliche Einnahmequelle beschert. Nicht genug daß sie die Neumarktstraße zum parken (außer 4 Plätze) gesperrt hat, nun hat sie die Geiststraße nur für die Anwohner der Wallstraße und für eine Seite der Geiststraße zum bezahlten parken freigegeben. Es ist ein böser Scherz. Am Mittwoch den 18.07.01 (19.00 Uhr in der gaststätte “Graf Lukner”)will die Stadt nun mit uns Bürger drüber reden. Was wollen die eigentlich noch? Wir Bürger sind doch vor vollendete Tatsachen gestellt worden?! Aber so kennen wir die “Arbeit” des Herrn Busmann und Herrn Heinrich. Frau OB wie lange lassen sie solche Sachen noch zu? Sind Sie für oder gegen Halle? Denn parken zum Einkaufen kann hier nun auch keiner mehr. Die grüne Wiese ruft!!!

Parkplätze Geiststraße/Neumarktstraße
Mehr lesen
16.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Frage an die OB der Stadt

Wo bleiben eigentlich die Investoren nach dem BMW so unerwartet nicht nach Halle kommt? Tschau: Hallenser Anmerkung des Administrators: Nun dies ist eine gute Frage. Sie passt zwar eigentlich nicht hierher, aber vielleicht liest es ja doch ein Stadtbeamter und teilt ihr diese Frage mal mit, würde mich nämlich auch interessieren.

Frage an die OB der Stadt
Mehr lesen
11.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Dreister Diebstahl erschüttert Halle

Hallo, bin gerade auswärts und erfahre über Halle nur über MZ-WEB.DE. Eine schöne Sache, doch das man über den Diebstahl der 23 Zaunteile wie über den Diebstahl des Roten Turms berichtet, finde ich da schon sehr provinziell. Soviel nur aus dem fernen Rheinland-Pfalz! Der Administrator

Dreister Diebstahl erschüttert Halle
Mehr lesen
10.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Wer sucht noch ein Ferienlager für sein Kind?

Wir von Kinderland Halle e.V. wollen auf diesem Weg auf unsere noch freien Kapazitäten im Ferienlagerbereich aufmerksam machen. Wer also noch nicht genau weiß, wie sein Kind die Ferien verleben soll, kann ja ganz einfach mal auf unserer Webseite http://www.kinderland-net.de nachschauen, ob man nicht eventuell fündig wird.Oder sicht unter (03 45) 2 90 09 96 informieren und beraten lassen.

Wer sucht noch ein Ferienlager für sein Kind?
Mehr lesen
07.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Ärger um neues Polizeirevier

Der Grundstein war gelegt, die Planungen zu Ende, der Bau konnte beginnen. Und plötzlich gefiel der Stadt der Standort nicht mehr. Wieder gibt es Streitereien. Wieder geht es um Planungen und wieder geht es um Geld. Und wie für Sachsen-Anhalt und Halle in den letzten Jahren typisch, um mehr Geld, was gebracht werden muss. Sachsen-Anhalt ist um eine Fehlplanung reicher. Und wie erfahren es Hallenser? Auf keinen Fall von der Stadt, denn auf den Internetseiten ist dort nichts Neues zu diesem Thema zu finden. Wir müssen mal wieder auf die Regionalpresse zurückgreifen. Dabei sollte es uns doch alle angehen, wo und wie und was in Halle gebaut wird und zu welchen Kosten.

Ärger um neues Polizeirevier
Mehr lesen
06.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Stellenabbau an Uni Halle

Seit gut einem halben Jahr gibt es das Gerangel um einen Stellenabbau und die Verlagerung von Fachbereichen an die Uni Magdeburg. Studierende und Mitarbeiter der Uni Halle gehen regelmäßig auf die Straße, doch anscheinend ohne Erfolg. Es sieht doch danach aus, als wenn die Landesregierung die hallesche Universität, die nächstes Jahr ihr 500-jähriges Bestehen feiern wird, ausgeblutet werden soll, um mit aller Macht die in Magdeburg bestehende Universität aufzubauen. Doch was hat das mit uns zu tun? In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass eine starke, große, gut ausbildende Uni, auch die Wirtschaft anzieht. Sicherlich kann man jetzt entgegenhalten, dass es die hallesche Uni bisher nicht ganz getan hat, doch ließe sich auch entgegenhalten, dass es bisher keine allzu große Unterstützung vom Land gegeben hat.

Stellenabbau an Uni Halle
Mehr lesen
06.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Das Programm für Kino & Konzert auf der Peißnitz ist heraus

Folgendes hat uns heute per Newsletter erreicht: Kino & Konzert vom 27. Juli bis 4. August Das druckfrische Programm für Kino & Konzert, das ultimative Sommervergnügen der Hallenser, liegt ab Freitag, 6. Juli, im Rathaus, in den Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in den Szenetreffs vor. Zu neun Tagen cineastischer und musikalischer Unterhaltung sowie gastronomischer Betreuung lädt das Kulturamt der Stadt mit Unterstützung der Easy Schorre zum siebenten Mal auf die Freilichtbühne Peißnitz ein. Weitere Partner für das Programm sind das Kino ZAZIE und Hit Radio Antenne Sachsen-Anhalt.

Das Programm für Kino & Konzert auf der Peißnitz ist heraus

Jeweils 20.30 Uhr beginnt das Inselspektakel musikalisch. Gegen 22 Uhr läuft der Film des Tages. Die meisten Musikgruppen kommen aus Halle. Sie sollen die Möglichkeit haben, so die Vorstellung des Kulturamtes, sich per „Heimspiel“ vorzustellen. Außerdem wurden Gäste aus Österreich und Berlin eingeladen. Bei Filmen wie Musik setzten die Organisatoren auf Abwechslung, Spannung und Vielfalt. Musikalisch startet das Festival am Freitag, 27. Juli, mit dem Trio Bee Buzz, dessen Bandbreite von Rock bis Country reicht. Anschließend heißt es „Viel Lärm um nichts“. Akteure der 1993 entstandenen Verfilmung von Shakespeares Komödie sind Denzel Washington und Emma Thompson. Die fünf Musiker der österreichischen Band FOGGY DEW, kommen am Sonnabend, 28. Juli, in die Saalestadt. Die deutsche Musikpresse bezeichnete sie als „eine musikalische Ausnahmeerscheinung“ und lobte die Perfektion der „Meister des Folkrock“. Anschließend sind Nicole Kidman und Tom Cruise in Stanley Kubricks letztem Film „Eyes Wide Shut“ zu sehen, der nach der einer Erzählung von Arthur Schnitzler entstand. Am Sonntag, 29. Juli, gehört die Bühne den Musikern von Carlos. Unter anderem mit Songs aus dem Album „Supernatural“ befinden sie sich auf den Spuren des Profis Carlos Santana. Eine Erinnerung an die heillose Welt der DDR von 1980 bietet Hermann Zschoches „Und nächstes Jahr am Balaton“. Der Streifen entstand nach Joachim Walters Roman „Ich bin nun mal kein Yogi“. Ein Extra-Programm für Kinder, die Lila-Laune-Bär-Party, findet von 15 bis 18 Uhr vor der Freilichtbühne statt. Anregungen zum Malen, Basteln und Spielen geben Zauber-Manfred und Bär Jan. Miß Megatrance (voc.), Kingo (guit.) und Rob Zoom (bass) sind die Protagonisten der Band MADONNA HIP HOP MASSAKER. Seit 1993 prägen sie die Berliner Poplandschaft mit eigenen Kompositionen. Im Mai diesen Jahres ist ihr Album „Heavy Rotation“ erschienen. Jennifer Lopez und Vince Vaugh sind die Akteure von Kinoepos „The Cell“ (USA 2000). Die Story ist ebenso einfach wie raffiniert: Eine Therapeutin klinkt sich in das Unterbewußtsein eines Serienmörders ein. Dem Flair der Musikszene der 80er Jahre haben sich die Mitglieder der Band The Return-Off The White Crow mit Synthi-Pop-Rock verschrieben. Nach ihrem Auftritt am Dienstag, 31. Juli, kommen die Fans von John Turturrow und Ralph Fiennes bei „Quiz Show“ zum Zuge. Die Skandalgeschichte um eine beliebte Fernsehsendung machte 1958 Schlagzeilen in Amerika und wurde 1993 in der Regie Robert Redfords verfilmt. Den Sound der Good ol´ Bluesbrothers Boys Band schätzen viele Hallenser. Die Rhythm´n Blues-Revue geht am Mittwoch, 1. August, über die Freilichtbühne. Anschließend kann man Moritz Beibtreu, der jüngst mit dem 51. Deutschen Filmpreis für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde, in „Luna Papa“ erleben. Donnerstag, 2. August: Vier Blaue Engel aus Halle erinnern in ihren Songs an die legendären Zwanziger Jahre. Anschließend läuft Roberto Benignis wunderbarer Film „Das Leben ist schön“. Der Rückblick des Regisseurs und Hauptdarstellers, eine gelungene Gratwanderung zwischen Tragik und Komik, gilt einem faschistischen Vernichtungslager in Italien. UHF – UltraHochFrequenz nennen sich die fünf Berliner Musiker, die sich dem Deutschrock verschrieben haben. Anschließend wird das Programm am Freitag, 3. August, durch Film im Doppelpack bestimmt: Zuerst mit „Zugvögel … Einmal nach Inari“, einer 1998 entstandenen deutsch-finnischen Koproduktion. Im Episodenfilm „Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit“ kreuzen sich während zwölf Stunden die Wege unterschiedlicher Menschen . Für den Ausklang von Kino & Konzert sorgt am 4. August die Band Green Street Green. (So heißt das Dorf in der englischen Grafschaft Kent, aus der Gitarrist und Wahl-Hallenser Chris Harvey kommt.) Zur Band gehören weiter Leader Carsten Rothweiler sowie Matthias Tomasch und Holger Bergner. Im Film „Matrix“ wird der Internet-Hacker Leo vom Chef einer Undergroundorganisation in ein schreckliches Geheimnis eingeweiht – die virtuelle Macht der Matrix. Der science fiction-Streifen zeichnet sich durch unglaubliche special effects sowie eine Atmosphäre zwischen Traum und Wirklichkeit aus.

Mehr lesen
06.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Programm für Open Air Kino auf Peißnitz

Wie die Stadt Halle veröffentlicht hat, findet man ab Freitag den 06. Juli 2001 an den gewohnten Stellen (Rathaus, Kultureinrichtungen, Szenetreffs) das Programm für diese mittlerweile alljährlich stattfindende Veranstaltung. Also dann morgen nichts wie los und das Programm holen, sonst sind sie bestimmt bald alle weg und man weiß wieder nicht was läuft.

Programm für Open Air Kino auf Peißnitz
Mehr lesen
05.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Umbau des Glauchaer Platzes

Die MZ berichtet in Ihrer heutigen Ausgabe, dass der Glauchaer Platz in 2 Jahren umgebaut sein muss, denn dann rollt die Straßenbahn vom Franckeplatz zur Saline über diesen Platz. Also muss so langsam mal mit bauen begonnen werden. Was aber mal wieder ein typisches Problem für Halle ist, die Finanzierung ist noch nicht geklärt. Lt. MZ gibt es aber auch noch ein anderes Problem: Die TELEKOM hat gegen dieses Projekt Klage beim Bundesverwaltungsgericht eingereicht und fordert den Planfestellungsbeschluss außer Kraft zu setzen. Dies wäre mit einem Baustopp zu vergleichen.

Umbau des Glauchaer Platzes
Mehr lesen
04.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Was denken andere über Halle?

Durch Zufall bin ich auf einen Artikel in “Die Zeit” gestossen. Er stellt Halle als das dar, was augenscheinlich jeder hier Lebende empfindet. Schaut ihn Euch an, lest ihn, verinnerlicht ihn und lasst uns im Forum diskutieren. Hier findet Ihr den Artikel! Ich muss zugeben, etwas geschockt gewesen zu sein.

Was denken andere über Halle?
Mehr lesen
04.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Häuserrücken in Halle

Wie die MZ heute verkündet, hat die WG “Frohe Zukunft” die Absicht, ein weiteres, das vierte Wohnhaus auf der Silberhöhe abzureissen. Dies soll ab 9. Juli in Angriff genommen werden. Geplant ist, an dieser Stelle bald Grünflächen, Parkplätze und Müllhäuschen aufzubauen. Am selben Tag verkündet die HWG, sie wolle 30 ihrer Altbauten unter Wert verkaufen, nämlich zum Wert von 50% als Mindestgebot. Man will damit Investoren locken, damit sich das Stadtbild verschönere.

Häuserrücken in Halle
Mehr lesen
03.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Hilmar Eichhorn bester Schauspieler des Jahres

Auf dem diesjährigen Sommernachtsball wurde der Schauspieler Hilmar Eichhorn als “Bester Schauspieler des Jahres am nt” gewählt. Der Darsteller, den das hallesche Publikum aus den Inszenierungen “Der zerbrochene Krug”, “Puntila und sein Knecht Matti” und derzeit in der Aufführung “Jedermann” im halleschen Dom kennt, zeigte sich sichtlich gerührt.

Hilmar Eichhorn bester Schauspieler des Jahres
Mehr lesen
01.07.2001
hallelife.de - Redaktion
post

Drobs erweitert Angebot

Drobs – Die Drogenberatungsstelle Halle – erweitert Ihr Angebot und wird noch in diesem Jahr eine zweite Praxis am Franckeplatz eröffnen. In dieser Einrichtung werden Drogenabhängige ambulant mit Ersatzdrogen wie z.B. Metadon. Die MZ will in Erfahrung gebracht haben, dass es ab Oktober soweit sein soll und zwar in den Räumen des ehemaligen Wettbüros.

Drobs erweitert Angebot
Mehr lesen
01.07.2001
hallelife.de - Redaktion