Eröffnung der 100. Händelfestspiele in Halle (Saale)

Eröffnung der 100. Händelfestspiele in Halle (Saale)
von 28. Mai 2022 0 Kommentare

In einer Feierstunde am Händel-Denkmal auf dem Marktplatz hat Bürgermeister Egbert Geier gestern die 100. Händelfestspiele in Halle (Saale) eröffnet. Der Stadtsingechor zu Halle, das Blechbläser-Ensemble des Musikzweigs der Latina „August Hermann Francke“ und das Akademische Orchester der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben das Programm musikalisch gestaltet; begleitet wurden sie von den Halloren, der Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle. Schon vor dem Beginn hatten sich zahlreiche Gäste auf dem Platz vor dem Händel-Denkmal eingefunden und der Einstimmung der Musikerinnen und Musiker zugehört.

In seiner Ansprache hieß Bürgermeister Egbert Geier die Gäste, Musikfreundinnen und -freunde dann um 16:00 Uhr herzlich willkommen. Er betonte: „Die Händel-Festspiele sind alljährlich der klingende Ausdruck der großen Liebe, die wir Hallenserinnen und Hallenser „unserem“ großen Sohn entgegenbringen. Alljährlich gehört das Festival zu den Höhepunkten des städtischen, des regionalen und wohl auch gesamtdeutschen Kulturkalenders. Zwei Jahre mussten wir auf unsere Händel-Festspiele verzichten. Zwei Jahre war es still. Doch in diesem Jahr wird das Festival nicht zu überhören sein. Es gibt viel zu erleben – Wiederentdeckungen und Neuheiten. Stars und Spitzen-Ensembles der internationalen Barock-Szene sind unsere musikalischen Gäste. Und selbstverständlich wird es auch wieder jene aufregenden Brückenschläge zu modernen Sparten geben, für die unser Festival bekannt ist – seit 100 Jahren!“

Heute geht das Programm auf dem Marktplatz weiter mit einer barocken Straßentheater-Performance, mit Musik, Akrobatik und Tanz.

(Fotos: Manfred Boide/Andy Müller)

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.