FDP-Stadtrat plädiert für Entlastung bei der Gewerbesteuer

FDP-Stadtrat plädiert für Entlastung bei der Gewerbesteuer
von 22. August 2022 0 Kommentare

FDP-Stadtrat Torsten Schaper sieht in der Senkung des Gewerbesteuerhebesatzes eine gute Möglichkeit, um Halle für Unternehmen attraktiver zu machen. Mittelfristig sind dadurch mehr Steuereinnahmen dadurch zu erwarten. Halle hat neben anderen Städten einen der höchsten Gewerbesteuerhebesätze in Sachsen-Anhalt.

 

“Wir haben die Möglichkeit, mit einem sehr einfachen Mittel sehr viel zu bewirken. Durch eine Senkung der Hebesätze wird die Stadt für Unternehmen attraktiv. Andere Kommunen in ganz Deutschland machen es uns vor. Sie profitieren mittelfristig von steigenden Steuereinnahmen, weil sich mehr Unternehmen ansiedeln. Es wird Zeit, dass wir diesen Schritt endlich auch gehen”, so Torsten Schaper, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Stadtratsfraktion.

Die Stadt Monheim am Rhein ist so ein Positivbeispiel. Stück für Stück hat sie ihre Hebesätze auf das Niveau von 250% gesenkt. Dadurch konnte sie ihr Gesamtsteueraufkommen steigern und profitierte von weiteren Unternehmensansiedlungen.

Seit 2013 liegt der Hebesatz der Stadt Halle für die Gewerbesteuer bei 450%. Gleichzeitig steht Halle im Wettbewerb mit Magdeburg und anderen Kommunen. Hinzu kommt die angespannte Haushaltslage der Händelstadt.

“Unternehmen zieht es vor allem dorthin, wo es für sie wirtschaftlich sinnvoll ist. Durch die hohe Gewerbesteuer lohnt sich für viele Firmen die Investition in den Standort Halle nicht. Wenn wir aber wollen, dass in Zukunft Schulen saniert werden und die Stadt weiterhin freiwillige Leistungen anbieten kann, brauchen wir eine starke Wirtschaft vor Ort. Wir können nicht nur den Mangel verwalten. Halle muss langfristig denken und dazu gehört ein Umdenken bei der Gewerbesteuer”, so Schaper abschließend.

 

         

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.