“Hört uns zu!” – Streik im FEV DLP Brehna

“Hört uns zu!” – Streik im FEV DLP Brehna
von 14. Juni 2022 0 Kommentare

Unter dem Motto „Es geht weiter!! Schlecht bezahlt im Dauerlauf – nicht mit uns!“ haben die Beschäftigten des FEV DLP in Brehna, für Lohnanpassung und einen Tarifvertrag, heute erneut drei Stunden gestreikt. Allein der Abstand zum Branchenflächentarifvertrag der Metall-Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt beträgt bei den Grundentgelten ca. 20 % weniger. Das ist nicht mehr haltbar! Die Geschäftsführung lehnte bisher alle Gespräche ab.

 

Forderung der IG Metall: +8% mehr Lohn per Tarifvertrag

Der Arbeitskampf im FEV Dauerlaufprüfzentrum in Brehna weitet sich nun weiter aus.  Nach nunmehr vier Warnstreiks am 08. April, am 13. Mai, 09. Juni und am heutigen 14. Juni dieses Jahres, steigert die IG Metall jetzt die Intensität des Arbeitskampfes und ruft zu weiteren Warnstreiks auf, denn nach wie vor verweigert der Arbeitgeber jegliche Gespräche mit der Gewerkschaft. 

 

Mehr zum Hintergrund

Die IG Metall fordert im Namen ihrer Mitglieder für den Ingenieursdienstleister FEV DLP in Brehna eine Entgeltsteigerung von +8% und einen Tarifvertrag für den Standort.

Ende April hatte die Geschäftsführung für alle Beschäftigten eine Entgelterhöhung von 100€ angekündigt. Nun hat der Arbeitgeber weitere Zahlungen von 50 – 200€ als Anwesenheitsprämie in Aussicht gestellt. Dabei hat die Geschäftsführung die gesetzlich verpflichtenden Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats vollkommen ignoriert. Der Arbeitgeber begründet die Prämie mit einer erhöhten Auftragslage in den Sommermonaten.

Die jüngste Ankündigung einer Anwesenheitsprämie ist aus Sicht der Beschäftigten ein kurzes „Strohfeuer“ und reicht angesichts der jahrelangen Entgeltstagnation und der aktuellen Inflation nicht aus. Viele Beschäftigte befassen sich bereits mit dem Thema Jobwechsel.

Bei der ohnehin ausgedünnten Personaldecke wird die anstehende Ferienzeit weitere negative Auswirkungen haben. Mehrfache Aufforderungen zu Verhandlungen durch die IG Metall blieben bisher von der Arbeitgeberseite unbeantwortet. Die Beschäftigten werden ihrer Forderung mit mehreren Warnstreiks in nächster Zeit Nachdruck verleihen.

 

Lesen Sie dazu auch:

 

Arbeitskampf im FEV DLP in Brehna – Warnstreiks gehen weiter

 

IG Metall Halle-Dessau

www.halle-dessau.igmetall.de

 

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.