Kredit für Rentner: Darauf kommt es beim Seniorenkredit an

Kredit für Rentner: Darauf kommt es beim Seniorenkredit an
Quelle: de.depositphotos.com; ID: 404590748; Autor: serezniy
von 4. Oktober 2022 0 Kommentare

Wenn man das Rentenalter erreicht hat, dann hat man viel Freizeit, die man nach Lust und Laune gestalten kann. Endlich kann man nach Herzenslust verreisen, ein Haus für den Lebensabend kaufen oder sich ein neues Auto gönnen. Das Problem dabei ist aber, dass Wünsche meistens auch Geld kosten. Nicht jeder Pensionär ist mit einer großzügigen Rente gesegnet, so dass viele Träume leider unerfüllt bleiben. Ein Kredit für Rentner wäre eine gute Möglichkeit, um sich den einen oder anderen Wunsch doch noch zu erfüllen. Doch ab einem gewissen Alter wird es schwierig mit der Finanzspritze. Wie man auch im Rentenalter noch an einen Kredit kommt, und was es dabei zu beachten gilt, wird im folgenden Artikel erörtert.

Im Alter gibt es Einschränkungen beim Kredit

In der Regel interessieren sich Rentner entweder für einen Immobilienkredit oder einen Ratenkredit. Grundsätzlich haben sie größere Chancen, wenn sie eine geringere Kreditsumme und eine kürzere Laufzeit wählen. Normalerweise werden die Rahmenbedingungen so festgelegt, dass der Kredit spätestens mit 80 Jahren zurückgezahlt ist. Ist ein Kreditnehmer bereits über 75 Jahre alt, bekommt er meistens einen Maximalbetrag von 25.000 Euro.

Oftmals ist es für Rentner wesentlich einfacher, online einen Kredit genehmigt zu bekommen, als bei der eigenen Bank einen Antrag zu stellen. Hat man bereits das 65. Lebensjahr überschritten, werden die meisten Hausbanken bereits vorsichtig mit der Kreditvergabe. Auch wenn man mit einer positiven Schufa-Auskunft und einem regelmäßigen Einkommen aufwarten kann, reicht das häufig nicht für einen Kredit aus.

 

Quelle: de.depositphotos.com; ID: 404590748; Autor: serezniy

Das Gesetz gibt keine Obergrenze für Kredite vor

In der Vergangenheit waren die Hausbanken kaum auf Kredite für Rentner eingestellt. Einige haben jedoch ihre Meinung geändert, denn schließlich haben Rentner oft eine hervorragende Zahlungsmoral und sind zudem kaufkräftig. Nicht selten haben sie auch einige Sicherheiten, wie beispielsweise ein Haus, anzubieten. Wenn man bei den Hausbanken nachfragt, was Rentner als Kreditnehmer so problematisch macht, wird das erhöhte Risiko für schwere Erkrankungen und Todesfälle angegeben.

Viele Banken lehnen grundsätzlich Kredite für Rentner ab einem Alter von 67 Jahren ab. Das sind jedoch lediglich interne Vorgaben, denn gesetzlich gibt es keinerlei Vorschriften. Normalerweise zählen bei der Kreditvergabe Bonität und die Fähigkeit, den Kredit zurückzahlen zu können. Immer mehr Rentner beschweren sich jedoch, dass sie kein Geld erhalten, obwohl ihre Immobilie sogar schuldenfrei ist.

Seniorenkredite mit besonderen Konditionen

Nicht alle Hausbanken lehnen Kredite für Rentner ab, aber meistens muss man mit einer hohen Zinsbelastung rechnen. In Wirklichkeit gibt es aber immer mehr Rentner, die auch ein sehr hohes Alter erreichen. Deshalb ist das Verhalten der Banken nur bedingt nachvollziehbar. Selbst wenn die Rente nicht gerade üppig ausfällt, können ältere Menschen durchaus noch einen Kredit erhalten. Natürlich ist der Kreditrahmen dann entsprechend niedriger angesetzt. Ab einem gewissen Alter ist nicht mehr gewährleistet, dass der Kredit auch tatsächlich noch komplett getilgt werden kann.

Zunächst einmal werden Banken die aktuelle Finanzlage eingehend überprüfen. Am besten wählen Rentner eine geringere Summe und legen eine kürzere Laufzeit fest, dann könnte es mit dem Kredit klappen. Eine Laufzeit von vier oder fünf Jahren wird seltener bewilligt als eine von gerade einmal 24 Monaten. Bei einer kürzeren Laufzeit wird allerdings dir monatliche Belastung auch höher sein. Deshalb sollte man im Vorfeld alle laufenden Kosten gut kalkulieren. Die Unterschrift von zwei Personen erhöht die Chancen auf einen Kredit ebenfalls ganz erheblich. Auch die Bonität des zweiten Kreditnehmers spielt natürlich eine Rolle, denn beide Parteien sind für die Rückzahlung der Kreditsumme verantwortlich. Idealerweise handelt es sich um eine jüngere Person, das macht einen Kredit wahrscheinlicher.

Eine mögliche Alternative wäre auch eine Bürgschaft durch Kinder oder Enkelkinder. Wenn ein Bürge vorhanden ist, dann hat die Bank eine sehr hohe Sicherheit, dass die Kreditsumme auch abbezahlt wird. Sollte der Rentner nicht zahlungsfähig sein, springen automatisch die Bürgen ein. Natürlich ist es wichtig, dass die Bürgen ein gutes, regelmäßiges Einkommen haben und gegebenenfalls noch eine Restschuldversicherung abschließen. Auch der Rentner selbst kann der Bank Sicherheit in Form einer Restschuldversicherung anbieten. Weitere Sicherheiten könnten Immobilien, Pfandobjekte oder Lebensversicherungen sein.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.