Es wird gebaggert, geschliffen und geschweißt

Halle-Nord | Halle - Gestern und Heute
von Andy Müller

Seit einer Woche läuft nun im Norden von Halle die Baustelle in der Trothaer Str./Reilstraße. Es wird fleißig gearbeitet und somit hat sich den letzten Tagen schon einiges getan..

Der größte Teil der alten Asphaltdecke wurde entfernt, auch vom angrenzenden Radweg und Gleise wurden zum Teil freigelegt. In den letzten Tagen wurde daran geschweißt und geschliffen – teilweise bis in die Nachtstunden um den Zeitplan zu halten.

Neben den Gleisarbeiten hat Firma Papenburg damit schon begonnen neue Bordsteinkanten zu setzen. man versucht also viele Arbeiten parallel zu machen wo es möglich ist. Ein ganzes Stück Arbeit hat man aber auf der Baustelle noch vor sich und damit es auch planmäßig vorangeht, muss der Straßenbahnverkehr nochmals umgeleitet werden.

 

Am 19. August, 20. August und 25.August  wird der Straßenbahnverkehr stadteinwärts in der Zeit von 7-13 Uhr umgeleitet.

  • Die Linie 3 fährt ab Trotha über Seebener Straße, Burg Giebichenstein zum Reileck und von da weiter regulär. In Richtung Trotha fährt die Linie 3 ab Reileck regulär über Zoo nach Trotha.

  • Die Linie 12 fährt nur zwischen Reileck und Hauptbahnhof.

  • Ein Schienenersatzverkehr (SEV 63) fährt vom Busparkplatz am Bergzoo Halle über die Haltestellen Kurallee und Hegelstraße zum Reileck.

 

Am 21. und 22. August erfolgt in der Zeit von 7 bis 17 Uhr eine Vollsperrung .

  • Die Linie 3 und 95 werden zwischen 7 und 17 Uhr in beiden Richtungen zwischen Seebener Straße und Marktplatz, über Burg Giebichenstein, Reileck und Am Steintor umgeleitet. Ab 17 Uhr fährt die Linie 3 wieder über Zoo. Die Umleitung zwischen Reileck und Marktplatz über Am Steintor bleibt bestehen. Zwischen Marktplatz und Beesen fährt die Linie 3 regulär.

  • Die Linie 12 entfällt.

  • Ein Schienenersatzverkehr (SEV 63) fährt vom Busparkplatz am Bergzoo Halle über die Haltestellen Kurallee und Hegelstraße zum Reileck und zurück.

Beitrag Teilen

Zurück