Marktplatz von Halle/Saale

Halle - Gestern und Heute | Halle - Gestern und Heute
von hallelife.de | Redaktion

Wie in fast jeder Stadt ist der Marktplatz zentral gelegen, in Halle auf dem historisch bedeutsamen Hauptplatz in der Altstadt. Zu den bedeutenden Bauwerken zählen der Rote Turm, das Stadthaus, der Ratshof, die Marktkirche, das Marktschlößchen, das Händel-Denkmal und der Roland.

Das alte Rathaus vor dem Magistratsgebäude wurde noch in den letzen Kriegstagen zerstört, ebenso die Turmaufbauten auf dem Roten Turm. Durch die herabfallenden Trümmer wurde gleichzeitig der alte historische Umbau des Roten Turms zerstört.

 

 

Der Platz hat sein Antlitz in den letzten einhundert Jahren durch Umbauten, Neubauten und Restaurierungen mehrfach verändert. Im Vergleich zu anderen Städten ist es ein recht großer freier Raum, der für Veranstaltungen und Märkte genutzt wird.

 

 

Zum Marktplatz gehören der Rote Turm und dessen mit 76 Glocken zweitgrößten Glockenspiel weltweit, die viertürmige Marktkirche Unser Lieben Frauen, das neogotischen Stadthaus, das Marktschlößchen und das „Geoskop“ mit Blick auf die sogenannte Hallesche Marktplatzverwerfung. Durch schwere Beschädigung bei dem Bombenangriff am 31. März 1945 und späteren Abriss gingen das Alte Rathaus und die Ratswaage am Marktplatz verloren. Obwohl baulich intakt, wurde 1965 - trotz Bürgerprotesten - auch das Hotel "Zur Börse" abgerissen. (Q: Wikipedia)

Beitrag Teilen

Zurück