Menu

Energieberatung für jedermann II

Nachträgliche Dämmung von Gebäuden im Bestand! 22.9. ab 17.30 Uhr Energieberatung für jedermann an Bord der Make Science Halle am Riveufer

 

Energiesparen ist insbesondere angesichts der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Lage brisanter denn ja. Die Menschen sind verunsichert, was auf sie im Winter zukommt und wie sie vorsorglich aber auch nachhaltig Maßnahmen ergreifen können. Bereits ab 2024 soll nur noch der Einbau von Heizungsanlagen zulässig sein, die zu mindestens 65 Prozent erneuerbare Energien nutzen. Heizwärme aus erneuerbaren Energien selbst zu erzeugen ist bei vielen Hauseigentümern wichtiger denn je. Möglich wird dies zum Beispiel mit einer Wärmepumpenheizung. Kann der Strombedarf für die Wärmepumpe durch Solarstrom vom eigenen Dach gedeckt werden, erhöht das die Autarkie, vorausgesetzt, die Gebäudehülle ist ausreichend gedämmt.

Den drei Schwerpunktthemen Wärmepumpe + Photovoltaik + Gebäudedämmung widmet sich eine Veranstaltungsreihe der Verbraucherzentrale in Zusammenarbeit mit dem Verein science2public an Bord des Bürgerforschungsschiffes Make Science Halle am Riveufer. Die Beratungen richten sich an private Hauseigentümer sowie Vermieter und Wohneigentümergemeinschaften.

Die Anzahl der Plätze an Bord ist begrenzt. Die – kostenlose – Teilnahme erfordert eine vorherige Anmeldung über die Website www.ms-halle.science. Die Veranstaltungen können auch einzeln gebucht werden.

 

22.9. (Thema 2)  Nachträgliche Dämmung von Gebäuden im Bestand

Gut gedämmte Häuser lassen an heißen Tagen weniger Wärme rein und verhindern, dass bei kühlen Temperaturen teure Wärmeenergie ungenutzt entweicht. Auch für den Betrieb einer Wärmepumpe ist ein ausreichend gedämmtes Gebäude eine wichtige Voraussetzung. Denn wenn es richtig kalt wird, verbraucht das Heizen mit der Wärmepumpe ansonsten zu viel Strom.

  • Welche gesetzlichen Vorgaben bestehen?
    Welche Ausführungsmöglichkeiten, Materialien und Dämmverfahren gibt es?
    Führt Wärmedämmung zu Gebäudeschäden?Wie ist der Brandschutz gedämmter Außenfassaden zu beurteilen?
    Welche Maßnahmen werden gefördert?

 

Energieberaterin Maria Nitzschke informiert im Vortrag darüber zahlreiche Aspekte einer fachgerechten Dämmung des Hauses.

 

Referent:        Maria Nitzschke (M. A. ), Energieberaterin der Verbraucherzentrale

Termin:           Donnerstag, 22.09.22

Zeit:               17:30 – 19:00 Uhr

Ort:                 An der Saalepromenade, Anleger 5 (unterhalb der Burg Giebichenstein)

Anmeldung:   Um Anmeldung online wird gebeten bis zum 21.9.

 

Datum

22 Sep 2022
Expired!

Uhrzeit

17:30 - 19:00
Kategorie
QR Code

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.