Menu

Tag des offenen Denkmals an der Leopoldina

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September 2022 öffnet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina die Türen ihres Hauptsitzes am Jägerberg 1 in Halle (Saale). Neben Führungen zur Geschichte der Leopoldina, ihres Hauptgebäudes sowie zu ihren Aufgaben als Nationale Akademie der Wissenschaften haben Besucherinnen und Besucher zum letzten Mal die Möglichkeit, die Ausstellung “Faszination Wissenschaft” der Fotografin Herlinde Koelbl zu besichtigen.

 

Tag des offenen Denkmals an der Leopoldina
Sonntag, 11. September 2022, 10:00 bis 18:00 Uhr
Hausführungen um 10:00, 11:00, 12:00, 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr
Kurzführungen durch die Ausstellung “Faszination Wissenschaft” um 14:00 und 17:00 Uhr

Hauptgebäude der Leopoldina
Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

Der Eintritt ist frei.

 

Die Ausstellung “Faszination Wissenschaft” der Fotografin Herlinde Koelbl zeigt Porträts von 60 renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ‒ unter ihnen auch 22 Leopoldina-Mitglieder. Um die Porträtierten in Verbindung mit ihrer Wissenschaft zu zeigen, bat Herlinde Koelbl sie, einen für sich wichtigen persönlichen Leitsatz, eine Formel oder eine Idee auf die Hand zu schreiben. Damit macht die Fotografin die Menschen hinter der Forschung nahbar und schafft eine Verbindung von (Porträt‐)Kunst und Wissenschaft. Die Ausstellung an der Leopoldina, die in Kooperation mit der Kunststiftung Sachsen-Anhalt präsentiert wird, endet zum Tag des offenen Denkmals.

Neben der Ausstellungsbesichtigung besteht auch die Möglichkeit, das Gebäude in geführten Rundgängen kennenzulernen. Die Geschichte des heutigen Hauptsitzes der Leopoldina reicht zurück bis ins 18. Jahrhundert: 1792 erwarb die Freimaurerloge “Zu den drei Degen” das Gelände am Jägerberg und errichtete an dieser Stelle ihr Logenhaus. Nachdem das Gebäude seit 2001 leer stand, konnte es die Leopoldina im Jahr 2009 von der Weltkugelstiftung erwerben. Der neue Hauptsitz der Leopoldina gegenüber der Moritzburg wurde vor dem Bezug 2012 aus Mitteln des Konjunkturpakets II denkmalgerecht saniert. Innerhalb des Gebäudes sind noch Spuren der verschiedenen Baustile vergangener Epochen sichtbar. Die Führungen finden in der Zeit von 10 bis 15 Uhr immer zur vollen Stunde statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Über die Veranstaltungen am Hauptgebäude am Jägerberg 1 hinaus wird um 11.30 Uhr eine Sonderführung durch das historische Bibliotheksgebäude der Leopoldina in der August-Bebel-Straße 50a angeboten. Das Gebäude wurde 1904 als Kanzlei- und Bibliothekszweckgebäude errichtet und beherbergt bis heute die Bibliothek der Akademie. Die Teilnehmerzahl für diese Führung ist auf 20 Personen begrenzt, sodass um eine Voranmeldung gebeten wird: bibliothek@leopoldina.org

Der Tag des offenen Denkmals wird seit 1993 jedes Jahr bundesweit am zweiten Sonntag im September veranstaltet. Sein Ziel ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Initiator des Denkmaltags in Deutschland ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. In diesem Jahr findet der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto “KulturSpur: Ein Fall für den Denkmalschutz” statt.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.leopoldina.org/veranstaltungen/veranstaltung/event/3006/

 

 

Über die Nationale Akademie der Wissenschaften
Als Nationale Akademie der Wissenschaften leistet die Leopoldina unabhängige wissenschaftsbasierte Politikberatung zu gesellschaftlich relevanten Fragen. Dazu erarbeitet die Akademie interdisziplinäre Stellungnahmen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. In diesen Veröffentlichungen werden Handlungsoptionen aufgezeigt, zu entscheiden ist Aufgabe der demokratisch legitimierten Politik. Die Expertinnen und Experten, die Stellungnahmen verfassen, arbeiten ehrenamtlich und ergebnisoffen. Die Leopoldina vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien, unter anderem bei der wissenschaftsbasierten Beratung der jährlichen G7- und G20-Gipfel. Sie hat 1.600 Mitglieder aus mehr als 30 Ländern und vereinigt Expertise aus nahezu allen Forschungsbereichen. Sie wurde 1652 gegründet und 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands ernannt. Die Leopoldina ist als unabhängige Wissenschaftsakademie dem Gemeinwohl verpflichtet.

Datum

11 Sep 2022
Expired!

Uhrzeit

10:00 - 18:00
Kategorie
QR Code

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.