Tag der offenen Tür Stadtverwaltung von Halle bittet die Bürger zum Gespräch

Der hallische Hanseverein war dabei | Michas Welt - Hanse
von Michael Waldow

Der Saal war voll und gut gelaunt begann Bürgermeister Dr. Wiegand seine Moderation. Neben sich hatte er einen heißen Stuhl, den die Gäste bei Fragen an die geladenen Prominenten aus Sport, Kultur und Stadtverwaltung stellen konnten.

Zu den Gästen gehörten auch zwei Ratsherren und ein Hansekaufmann aus dem 15. Jahrhundert. Sie gehörten zum Hallischen Hanseverein und stellten Fragen und sich vor. Justus von Dölau alias Jürgen Seilkopf fragte Steffen Kohlert, ob denn Platz für den Hanseverein im neu zu bauenden Museum sei. Steffen Kohlert antwortet mit einem Lächeln: „Aber natürlich wird es weiter geschäftliche Beziehungen zum Hanseverein geben.“ Paul Fleischhauer alias Wolfgang Fleischer bedankte sich bei den Stadtverordneten und dem Bürgermeister für die Unterstützung des Vereins und Erasmus von Halberstadt alias Michael Waldow fragte den neuen Chef des Stadtmarketings, Mark Lange, nach seinen Prioritäten der nächsten Jahre und die Einbeziehung von Schülern. Zum Schluss der Diskussion gab es noch von den Halloren die traditionelle Schlackwurst und Salz für den Bürgermeister.

Beitrag Teilen

Zurück