Der Clan und das Unaussprechliche

oder wie man kreativ sein kann | Michas Welt - Michas Clan
von Michael Waldow

Irgendwie greift dieses Wort, das man nicht mehr Aussprechen will tief in unser Leben ein. Es verändert Menschen. Nicht nur ihr Krankheitsbild, sondern auch ihre Einstellungen und Verhaltensweisen. Man fragt sich was das eigentliche Drama ist, dieses unaussprechliche Wort, das in den Gehirnen und an jeder Wand förmlich klebt, oder die Veränderung in der Gesellschaft zum Guten oder zum Schlechten.

Während es Menschen gibt, die um jedes Leben ringen, gibt es auch die, die sowieso und überhaupt schon alles vorher wussten und wenn sie an der Regierung säßen, wäre alles besser.  Und dann gibt es noch die Kreativen, die auch unter dem Unaussprechlichen leiden oder die sich Gedanken machen, wie sie ihre auf einmal vielfach gewonnene Freizeit verbessern könnten. In Michas Clan stecken nicht nur Jahrzehnte Erfahrung, sondern kreative Köpfe, die sich nicht ganz vom Unaussprechlichen beeindrucken, oder zu mindestens nicht aus der Bahn werfen lassen. Von der Gründung des Vereins wurde schon berichtet.

Natürlich kann sich der Clan nicht mehr so treffen, wie zu Zeiten ohne dem Unaussprechlichen und trotzdem stehen die Mitglieder nicht still. Da wird Videomaterial aus Hansezeiten aufgearbeitet, da proben andere schon für sich an Theaterstücken. Ganz zu schweigen von den Publikationen mit den Fotogeschichten vom Salzkaufmann Erasmus von Halberstadt und der Salzmagd Ketlin, einer Zeittafel der halleschen Geschichte und den historischen Stadtführer für jedermann und für den Einsatz im Geschichtsunterricht. Schließlich hat man auch seinen eigens dafür gegründeten Verlag, den die Freunde Michael und Sandy zusammen betreiben.

Als ob das nicht reicht, dachten sich zwei der Mitglieder, sie könnten doch mal Herricht und Preil nachspielen. Warum? Weil sie es können, weil es ihnen Spaß macht und weil man mal das Ganze bei einem Fest in Lettin hoffentlich spielen will. An dem Grundstück oder besser Theaterplatz wurde schon und wird auch weiterhin gearbeitet. Wenn alles gut geht, und das Unaussprechliche gewichen ist, wird aller Voraussicht nach der Verein "Alte Salzstraße Halle-Prag e.V." seine selbst geschmiedete Salzpfanne zeigen und ein Hallore echte Hallorenspieße machen. Interesse wurde schon signalisiert. Schließlich arbeitet man mit dem Verein und besagten Halloren an verschiedenen Projekten zusammen.

Die Salzmagd Ketlin spricht derweil Sagen ein, die in einem Podcast Eingang finden, an dem ebenfalls gerade gefeilt wird. Da wird noch drüber zu berichten sein. Die Fäden in der Hand halten Michael Waldow und Sandy Wohlleben, alles per Handy, WhatsApp, Clouds und Arbeitstreffen, die ja zu zweit erlaubt sind. Mit Sandy verbindet Micha nicht nur eine lange Freundschaft, die gemeinsame Arbeit im Verlag, sondern auch noch die Zusammenarbeit in ihrem Unternehmen „Salt Rook Shire Horses“, das ja ebenfalls besonders unter der derzeitigen Krise und anderen Bösartigkeiten zu leiden hat. Das geht manchmal schon über ein Hobby hinaus. Schließlich hat man noch eine eigene Familie, die natürlich überall mitmischt.

Ein besonderes Bonbon dachte sich der Chef des Clans aus und unterhielt seine Mitglieder mit 24 Rätseln vom 01.12. – 24.12.20. Da ging es hoch her und die Rätseleien machten Spaß, waren sie doch von leicht bis ungewöhnlich. Schließlich will man ja alle bei Laune halten. Die Geschichte von der Rätselei gibt es dann ebenfalls als Podcast, natürlich mit jeder Menge dichterischen Freiheiten. Na ja, weil es eben so schön war, wurde dann in der Geschichte übertrieben. (Kishon lässt grüßen)

Schon arbeitet Agnes (Kräuterfrau des Mittelaltertheaters) alias Beatrix an Zeichnungen für einen neuen Halle Kalender. Da sind dann historische Bauten aus dem alten Halle zu sehen. Der Clan hat es nun mal mit Geschichte. Doch das Jahr hat ja erst begonnen und der Clan wird sehen, was und wie es weitergeht. Dass es weitergeht, ist ein Muss, denn Spaß soll das Leben trotzdem machen, es müssen ja nicht nur immer Partys sein in unserer ausgeprägten Spaß- und Actiongesellschaft.

Beitrag Teilen

Zurück