Micha's Clan

Ein Hoby- und Kreativverein | Michas Welt - MSW Welten
von Michael Waldow

Eigentlich gibt es Vereine ja genug, oder auch nicht, das ist bekanntlich eine Ansichtssache. So haben sich ein paar Leute zusammengefunden, um einen Hobby- und Freizeitverein zu gründen, bei dem es vordergründig nicht um ein bestimmtes Hobby geht, sondern gleich um mehrere.

Die Mitglieder haben schon in einem anderen Verein Theatererfahrung gesammelt und wollen dies mit Sketchen in kleinen Videofilmen weiter tun. Das ist nicht gerade neu, da sie das schon früher machten. Micha’s Clan, so der Name, eigentlich von einem Außenstehenden so benannt, was man aber gern angenommen hat, hat demnächst noch viel vor. So arbeitet die Gruppe im Moment an einem Buch mit dem schönen Titel „Die Hansemagd führt durch das historische Halle – Ein Stadtführer von damals zu heute“ Mit „Damals“ ist das Mittelalter gemeint und mit „Heute“ halt die noch zu sehenden Sehenswürdigkeiten im Stadtkern Halles.

Die Hansemagd Ketlin, ein Kunstfigur des MSW-Welten Teams, macht dabei den Stadtführer und weiß natürlich viel zu erzählen vom Gestern und Heute. Es wird noch dauern, bis das Buch fertig ist, aber die Geschichte der Hansemagd gibt es schon. „Der Hansekaufmann und seine Magd heißt der Band und erzählt als Fotogeschichte einige Episoden der Hansemagd in den Jahren 1474 – 1478, dem Ende der Hansezeit in Halle.

Doch die Gruppe will noch mehr. Einige Mitglieder hatten sich schon mal an der Verfilmung von alten halleschen Rezepten versucht und wollen das wieder aufleben lassen. Die Kocherei macht nicht nur Spaß und ist lecker, sondern fordert auch die Geschmacksknospen heraus. So verfilmten sie schon einige Rezepte, die wieder in YouTube nach und nach erscheinen werden. Eine kleine Überarbeitung tut mal Not.

Auch an diversen Spielen versucht sich die Gruppe. So heißt ein Spiel „Dreh-rum-bum“. Auf einem Spielfeld von 21x21 cm dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes auf drehbar gelagerten Scheiben alles um ein paar Spielsteine, die zum Mittelpunkt befördert werden müssen. Klingt einfach, ist es aber wegen besagten Drehscheiben nicht. Stundenlanger Spaß auf kleinstem Raum ist garantiert. Als ob das nicht reicht, arbeitet die Gruppe an einem „Salzstraßenspiel von Halle nach Prag“, bei dem es gilt, Salzsäcke zu eben jener Stadt im Tschechischen zu transportieren, wenn es mit wenig Verlusten geht. Die Wege waren damals unsicher, die Zeiten sehr rau. Gut, wenn man den Schutz der Hanse hatte.

Apropos Geschichte. Natürlich braucht man für die ganze Geschichte, besonders wenn es mit Kochen und Theaterspielen zu tun, auch Platz. Den schaffte sich die Gruppe durch einen Arbeitseinsatz (s. Bilder) auf einem Terrain, dass vom Unternehmen „Salt Rook Shire Horses“ zur Verfügung gestellt wurde. Das Unternehmen hat nicht nur viele Freizeitangebote rund um die größte Pferderasse der Welt, sondern ist auch Mitglied in Micha’s Clan und Teilhaber von MSW-Welten. So hat jeder sein Tun und kann sich ganz nach Belieben einbringen, ob im Theater, als Zeichnerin, Koch, Gärtner, Pferdeliebhaber, Hallore und sonstiger Geschichtsinteressierter, wir finden immer eine Gemeinsamkeit. Die Gruppe hat sich zwar als nicht als eingetragener Verein ausgewiesen, aber trotzdem einen „Vorstand“. Eigentlich entscheiden aber alle gemeinsam über die Freizeit. Jeder kann, niemand muss und doch ziehen alle an einem Strang.

 

Beitrag Teilen

Zurück