1-Euro-Jobber räumen Schneeberge weg

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Aktuelles
von Tobias Matussek

Auch Tag nach den kräftigen Schneefällen sind die meisten Nebenstraßen in Halle (Saale) noch ungeräumt, türmt sich der Schnee. Auch an den Hauptstraßen liegen an den Rändern hohe Schneeberge. Doch jetzt kommt der Schnee weg

1-Euro-Jobber räumen Schneeberge weg

Auch Tag nach den kräftigen Schneefällen sind die meisten Nebenstraßen in Halle (Saale) noch ungeräumt, türmt sich der Schnee. Auch an den Hauptstraßen liegen an den Rändern hohe Schneeberge. Doch jetzt kommt der Schnee weg. Seit dieser Woche ist die Stadtwirtschaft damit beschäftigt, den Schnee wegzubaggern und mit Lastern aus der Stadt zu fahren. Abgekippt wird dann an der Halle-Saale-Schleife.

Ab Montag bekommt die Stadtwirtschaft Unterstützung von Ein-Euro-Jobbern. Wie Sylvia Tempel von der ARGE Halle gegenüber HalleForum.de sagte, werden die Arbeitslosen dafür eingesetzt die aufgetürmten Schneeberge mit wegzubringen. Zunächst seien zehn Helfer im Einsatz. Sie kommen aus Maßnahmen des Eigenbetriebs für Arbeit. Am Freitag sei ein entsprechender Änderungsantrag beim Träger eingegangen. Handwerkskammer sowie die Industrie- und Handelskammer hätten die Wettbewerbsneutralität bestätigt. Sollte weiterer Bedarf bestehen, werde man „in dieser außergewöhnlichen Situation“ weitere Beschäftigte aus Arbeitsgelegenheiten einsetzen, so Tempel.

Nicht eingesetzt werden dürfen die Ein-Euro-Jobber fürs Schneeschippen – denn das wäre keine zusätzliche Aufgabe. Auch wäre hier die Wettbewerbsneutralität nicht gegeben, denn auch private Unternehmen bieten Räumdienste an.

Beitrag Teilen

Zurück