24 Stunden Dauereinsatz für die Feuerwehr

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Unwetter | Aktuelles
von Tobias Fischer

Einen Tag nach dem heftigen Unwetter in Halle (Saale) sind die Schäden deutlich geworden, die Starkregen und Sturm hinterlassen haben. Auch knapp 24 Stunden nachdem das Unwetter Halle getroffen hatte, war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot im Stadtgebiet unterwegs. Vor allem beschädigte Bäume mussten gefällt und Äste beseitigt werden

24 Stunden Dauereinsatz für die Feuerwehr

Einen Tag nach dem heftigen Unwetter in Halle (Saale) sind die Schäden deutlich geworden, die Starkregen und Sturm hinterlassen haben. Auch knapp 24 Stunden nachdem das Unwetter Halle getroffen hatte, war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot im Stadtgebiet unterwegs. Vor allem beschädigte Bäume mussten gefällt und Äste beseitigt werden.

“Allein in der Nacht hatten wir ein drei Mal höheres Einsatzaufkommen als normal”, so Innendezernent Bernd Wiegand. Fast 300 Einsätze gab es in der Nacht. Mit Sonnenaufgang meldeten sich noch einmal dutzende Anrufer in der Leitstelle, weil die Schäden dann erst sichtbar wurden.

Bereits in der Nacht musste die Feuerwehr zu einem Pflegeheim ausrücken. Durch das Unwetter war hier die Stromversorgung ausgefallen. Die Feuerwehr stellte mit Aggregaten Energie zur Verfügung, weil einige Patienten an Beatmungsgeräten hängen.

Beitrag Teilen

Zurück