Baubeginn für neuen Durchlass anstelle der Flutgrabenbrücke in Dornitz

Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Am nächsten Donnerstag (28.06.) wird mit den Arbeiten zum Ersatz der Flutgrabenbrücke in Dornitz (Saalekreis) an der Landesstraße (L) 50 begonnen.

„Das Land Sachsen-Anhalt investiert rund 150.000 Euro in den Bau eines Durchlasses, der künftig die Funktion der Natursteinbrücke übernehmen wird“, sagte Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baustart. „Eine Reparatur des alten Bauwerkes oder die Errichtung einer neuen Brücke sind hier aus Gründen der Wirtschaftlichkeit ausgeschlossen“, betonte der Minister. Zudem seien auch die Unterhaltungskosten für die neue Lösung deutlich geringer.

Zunächst wird damit begonnen, die Gewölbebrücke aus dem Jahr 1850 abzureißen. Anschließend wird an gleicher Stelle ein Stahlbetonrohr mit einem Durchmesser von 1,40 Meter verlegt.

Während der Bauarbeiten, die bei planmäßigem Verlauf bereits in der zweiten Augustwoche (voraussichtlich am 08.08.) beendet sind, muss die L 50 voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke führt ab der Kreuzung mit der Kreisstraße (K) 2125, kurz vor dem Sattelhof, in Richtung Wettin bis zur Einmündung der L 156. Von hier aus geht es weiter in nördlicher Richtung bis zur Kreuzung mit der L 50 in Garsena (Gegenrichtung analog).

Beitrag Teilen

Zurück