Mehr als 2,5 Millionen Euro für Ausbau der B 181 in Merseburg

Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Am Montag (10.09.) beginnen in Merseburg (Saalekreis) die Arbeiten zum Ausbau der Leipziger Straße. „Vor allem für Fußgänger und Radfahrer wird die vielbefahrene Ortsdurchfahrt nach Beendigung der Maßnahme deutlich sicherer zu passieren sein“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Insgesamt würden gut zweieinhalb Millionen Euro in das umfangreiche Bauvorhaben investiert.

Von dem Geld werden zwischen dem Neumarkt und dem Kollenbeyer Weg beidseitig der Bundesstraße (B) 181 die Geh- und Radwege ausgebaut. Darüber hinaus ist vorgesehen, die Fahrbahndecke des insgesamt rund 700 Meter langen Streckenabschnitts zu erneuern und die Straße zum Teil sogar – zwischen den Abzweigen Mittelkanal und Dorfstraße (rd. 200 m) – grundhaft auszubauen. Im Zuge der Arbeiten wird im Kreuzungsbereich der B 181 mit der Dorfstraße eine Ampelanlage installiert. Am Abzweig Kollenbeyer Weg wird die bereits vorhandene Lichtsignalanlage erneuert. Die regionalen Ver- und Entsorgungsunternehmen nutzen die Baumaßnahme, um das gesamte Regenwassernetz, die Trinkwasser- und Gasleitung sowie Elektrokabel zu erneuern.

Für die anstehenden Arbeiten, die in insgesamt vier Abschnitten erledigt werden, ist eine Bauzeit von einem Jahr vorgesehen. Eine Vollsperrung ist dabei nicht erforderlich. Der Verkehr kann weiter per Ampelregelung, also halbseitig auf der B 181 geführt werden. Der Anliegerverkehr ist jederzeit gewährleistet. Es wird regelmäßig über den Bauablauf und eventuelle Beeinträchtigungen informiert.

Beitrag Teilen

Zurück