Parken ohne Kleingeld? Neuer Beigeordneter setzt alten Ratsbeschluss um

Foto: CDU/FDP-Fraktion Halle (Saale)
CDU/FDP-Fraktion Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Endlich! Die Suche nach Münzen für die Parkuhr könnte bald überflüssig sein! Der neue Baubeigeordnete Rebenstorf setzt nach drei Jahren den Ratsbeschluss für zukunftsorientierte Mobilität in Halle um. Bereits 2015 stellte die CDU-FDP Stadtratsfraktion einen Antrag zur elektronischen Abwicklung von Parkvorgängen. Was in vielen anderen deutschen Städten bereits seit einigen Jahren normal ist und der Stadt nachweislich Mehreinnahmen bringt.

Am 26.09.2018 wird es im halleschen Stadtrat zum Thema die Stunde der Wahrheit geben. Entschieden wird dann final über die Vorlage zur Durchführung eines Interessenbekundungsverfahrens zum Bezahlen von Parkvorgängen auf öffentlichen Parkplätzen der Stadt Halle per Mobiltelefon.

Dazu Stadtrat Christoph Bernstiel: „Zu einer modernen Großstadt wie Halle gehören auch moderne Zahlungsmöglichkeiten beim Parken. Ich freue mich, dass dies der neue Baubeigeordnete genauso sieht.“

Beitrag Teilen

Zurück