3.000 Präsente zum Weltlehrertag

Foto: Thomas Kämmer/Hallelife
SCHULEWIRTSCHAFT Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Alljährlich am 5. Oktober ist Weltlehrertag. Aus diesem Anlass überreicht der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Halle (Saale) allen Lehrerinnen und Lehrern in Halle (Saale) und Umgebung als Dank für das tägliche Engagement und ihre hervorragende und herausfordernde Arbeit in den Schulen unserer Region ein kleines Präsent. Hiesige Unternehmen beteiligen sich an dieser Aktion als Zeichen der Wertschätzung für Pädagogen.

Aufgrund der vorangegangenen Herbstferien fand die offizielle feierliche Übergabe der Lehrerpräsente heute, am 15. Oktober 2018, um 13.30 Uhr in der Förderschule Pestalozzi statt. Dort gratulierte Angela Papenburg, Vorsitzende Wirtschaft des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Halle (Saale), dem Kollegium zu „ihrem“ Weltlehrertag. An dieser Stelle danken wir ganz besonders den Schüler*innen der 9. Klasse der Pestalozzischule für die großartige Unterstützung bei der Konfektionierung der insgesamt 3.000 Präsente.

Zusätzlich verteilten Auszubildende und Angestellte der GP Günter Papenburg AG, der Stadtwerke Halle GmbH sowie der Studio Halle GmbH die kleinen Geschenke an die Sekretariate von 43 weiterführenden und berufsbildenden Schulen und Förderschulen sowie 37 Grundschulen im Stadtgebiet Halle (Saale) und näherem Umkreis. Damit erlebten am ersten Schultag nach den Herbstferien 3.000 Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen eine Überraschung, als sie in ihre Fächer im Lehrerzimmer schauten. Für die Nutzung im Unterricht durften sich die Lehrkräfte über bunte Würfelsets beispielsweise zur Einteilung von Gruppenarbeiten freuen.

Das diesjährige Präsent Weltlehrertag steht auch unter dem Motto: „Die Würfel sind noch nicht gefallen“, sondern werden immer wieder gemischt und führen zu neuen Ergebnissen. Veränderungen in unserem Alltag, neue Wege der Kommunikation, spannende Möglichkeiten des Lernens, vielfältige Angebote in und nach der Schule für junge Menschen – Herausforderungen, die im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT lösungsorientiert diskutiert werden. „Wir machen uns gemeinsam auf den Weg, kommen Sie doch einfach mit!“, so lautet die Botschaft an die Pädagog*innen.

Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Halle (Saale) lädt zudem zur Lehrerweiterbildung „Praxis erleben – Bildung gestalten“ am 25. Oktober 2018 (WT 2018-006-22 LISA) ein. Die Veranstaltung zur Unterstützung der praxisnahen Berufsorientierung findet bereits zum 9. Mal statt und soll die Möglichkeit bieten, Ansprechpartner*innen für Schüler- oder Lehrerpraktika und Betriebserkundungen kennenzulernen oder praktische Unterstützungsmöglichkeiten für Schulprojekte anzufragen. Auch Eltern sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Anmeldungen werden noch bis 20. Oktober 2018 unter Telefon 0345 / 5113-440 oder per E-Mail an juliane.fiedler@gp-papenburg.de entgegen genommen. In diesem Jahr öffnen 13 Institutionen und Unternehmen verschiedenster Branchen ihre Türen, um Einblicke in hallesche Betriebe und deren Ausbildungsplatzangebote sowie Möglichkeiten für praxisnahen Unterricht aufzuzeigen. Im Anschluss daran besteht im Rahmen eines Speed-Datings die Möglichkeit zum direkten Austausch mit außerschulischen Partnern, Unternehmen, Vereinen und kommunalen Einrichtungen. Wir freuen uns, dass Thomas Wünsch, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, am Abend ebenfalls dabei sein wird.

Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT freut sich auf rege Teilnahme hoffentlich vieler Lehrer*innen, pädagogischer Mitarbeiter*innen, Sozialarbeiter*innen, Berufseinstiegs-begleiter*innen sowie Eltern und auf eine interessante Weiterbildungsveranstaltung.

Weitere Informationen und das detaillierte Programm zur Lehrerweiterbildung finden Sie zum Download unter: www.praxis-in-die-schule.de

Beitrag Teilen

Zurück