Bauhausauftakt mit Tasting Tomorrow! - Wie schmeckt das Bauhaus, wie schmeckt die Zukunft?

Fotos: Manfred Boide
Kunststiftung Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von Manfred Boide

Die Ausstellung „Tasting Tomorrow – Porzellan, Bauhaus und Kulinarik“ ist die Auftaktausstellung zum diesjährigen Bauhausjubiläum.

Die „Burg-Absolventin“ und Professorin für Entwurf mit Schwerpunkt Design und Experiment an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee [www.kh-berlin.de], zugleich auch Chefdesignerin der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH [www.kahlaporzellan.com] und Jurymitglied des 7. Internationalen Porzellan Workshops KAHLA gab eine Einführung zum Pressrundgang am Tag vor der offiziellen Eröffnung der Ausstellung in den Räumen der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, in Halle.

Begrüßt wurden die Gäste von Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Teilnehmerin am Workshop, der Produktdesignerin Antje Pesel, die ebenfalls ein Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle im Jahr 2013 abschloss. Sie gründete in Halle 2013 ihr eigenes Designstudio in Halle und arbeitet außerdem in der Produktentwicklung der japanischen Firma 100percent inc. Sie wurde für ihre Arbeiten mehrfach ausgezeichnet, z.B. mit dem ersten Preis beim MDR Designpreis und mit einem sechsmonatigen Arbeitsstipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und stellt regelmäßig im Salone Satellite in Mailand aus.

Die Besucher der Kunststiftung können sich bis zum 19. Mai 2019 in der Ausstellung auf Spurensuche begeben und das symbiotische Verhältnis von Porzellan und Nahrung betrachten.

Ganz in Sinne des Gemeinschaftsgedankens des Bauhauses ist zur Ausstellung ein feines Begleitprogramm kuratiert und lädt die Besucherinnen und Besucher zu einer Zeitreise bzw. Reise in die Welt ein.

Ein Nachmittag ist der Japanerin Michiko Yamawaki gewidmet, die als 20jährige ihren Mann, den Fotografen und Architekten Iwao Yamawaki 1930 ans Bauhaus in Dessau begleitete und die japanische Tee-Zeremonie ans Bauhaus brachte. Professorin Mariko Takagi wird davonam 12. Mai 2019 in Bildern erzählen und die Gäste im Anschluss dazu auch einladen.

Für die Kinder werden die beiden Designerinnen Annette Koutnà und Antje Pesel ein kleines Zukunftslabor entwickeln, in dem Ideen für das Darreichen eines Geschmacks der Zukunft gezeigt und weiterentwickelt wird.

Und mit dem Künstler Stefan Schwarzer kann die ganze Familie zur „Langen Nacht der Museen“ per Google-Street-View auf Exkursion zu Gebäuden auf der ganzen Welt reisen, die vom Bauhaus beeinflusst sind.

Ausstellung: Tomorrow – Porzellan, Bauhaus und Kulinarik

Laufzeit: 14. April – 19. Mai 2019-04-14

Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag sowie Feiertags von 14:00 – 18:00 Uhr

Ort: Kunststiftung Sachsen-Anhalt, 06108 Halle (Saale), Neuwerk 11

Weitere Veranstaltungen und Projekte:
Wettbewerb Think Bauhaus – Building Jewellery in Architecture

Ein Initiativprojekt der Kunststiftung Sachsen-Anhalt für die Großgarage Halle-Süd.

Aus Anlass des 100. Jubiläums des Bauhauses im Jahr 2019 lobt die Kunststiftung einen Wettbewerb für Schmuck am Bau für die Großgarage Halle-Süd aus.

Entstehen soll ein temporäres Kunstwerk im Geist des Bauhaus-Manifestes.

Der Wettbewerb richtet sich an Kunstschaffende sowie Architektinnen und Architekten mit Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt.

Bewerbungen bis zum 3. Mai 2019 [Poststempel].

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen erhalten interessierte unter: www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de.

Bebilderter Vortrag von Professorin Mariko Takagi

Mariko Takagi, Professorin in Kyoto [Japan], Buchgestalterin und Autorin zahlreicher Bücher zur japanischen Kultur, wird ihr neuestes Buchprojekt zur japanischen Bauhäuslerin Michiko Yamawaki in einem bebilderten Vortrag am 12. Mai 2019 um 15:00 Uhr in der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11 vorstellen.

Moderation: Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung Sachsen-Anhalt.

THINK BAUHAUS! Wir schmücken einen Bau.

Ein Wettbewerb der Kunststiftung Sachsen-Anhalt in Kooperation mit der Stadtwerke Halle GmbH, für Kinder und Jugendliche.
Dieses Jahr ist BAUHAUS-Jahr. Denn das Bauhaus wird 100!

Warum ist das wichtig? Die Künstlerinnen und Künstler des Bauhauses haben sich Gedanken gemacht, was man in Architektur, Design und Kunst anders machen könnte. Ihre Ideen beeinflussen alle Disziplinen der Gestaltung bis heute.

Wir wollen das Jubiläum feiern und Gebäude der moderne schmücken.

Dazu laden wir Kinder und Jugendliche bis 14-Jahre aus Sachsen-Anhalt zu einem Wettbewerb ein: Entwerft einen Schmuck für die Mauer am Wasserturm Süd in Halle!

Einsendeschluss ist der 24. Mai 2019.

Weitere Informationen dazu unter: www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de

Beitrag Teilen

Zurück