Amazon in Leipzig wird für bis Samstag bestreikt

ver.di | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Ab Mitternacht wird bei Amazon in Leipzig heute gestreikt. ver.di ruft die Beschäftigten für 3 Tage zum Streik auf. Parallel wird auch an den Amazon Standorten Rheinberg, Werne, Bad Hersfeld und Koblenz gestreikt.

„Die Beschäftigten streiken für existenzsichernde Löhne und gute Arbeitsbedingungen. Es ist nicht hinnehmbar, mit welcher Arroganz die Amazon Geschäftsführung sich über grundlegende Arbeitnehmerrechte hinwegsetzt und einseitig die Arbeitsbedingungen diktieren will“, so ver.di Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago. „Die Tarifrunde für den Einzel- und Versandhandel hat begonnen, da geht es um deutliche Reallohnsteigerungen und um die Geltung der Tarifverträge für alle Unternehmen im Einzel- und Versandhandel, auch für Versandhändler wie Amazon. Dafür kämpfen auch die Amazon Beschäftigten."

„Viele Amazon Beschäftigte haben an den Maikundgebungen der Gewerkschaften teilgenommen, um so gegen die arbeitnehmerfeindlichen Arbeitsbedingungen weltweit bei Amazon zu demonstrieren. Deshalb ist es nur konsequent, dass wir in den folgenden Tagen zum Streik aufrufen. In Leipzig hat der DGB-Vorsitzende, Reiner Hoffmann, besonders die fehlende Tarifbindung bei Amazon gegeißelt“, so ver.di Streikleiter, Thomas Schneider.

„Auch in Polen ist der 1. Mai ein Feiertag, es folgt der polnische Nationalfeiertag am 3. Mai. Streiks an mehreren Amazon Standorten in Deutschland und Feiertage in Polen, das wird erhebliche Auswirkungen auf den betrieblichen Ablauf haben. Verlagerungen nach Polen sind nicht drin“, so Thomas Schneider.

Beitrag Teilen

Zurück