Symbolischer Spatenstich für Kita-Neubau im Paulusviertel

Fotos: Andy Müller/hallelife
Albrecht-Dürer-Straße | Aktuelles
von Andy Müller

Letzten Mittwoch hatte die Stadt Halle zum symbolischen Spatenstich für den Neubau der Kindertagesstätte „Dürerstraße“ eingeladen. An der Veranstaltung haben neben den Leiter des Eigenbetriebes Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale), Jens Kreisel auch Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und Vertreter des bauausführenden Unternehmens teilgenommen.

in dem Neubau sollen 200 Kinder Platz finden. Im Obergeschoss soll es ein Kinderrestaurant geben. Alle Etagen sind barrierefrei. Die ersten Nutzer der neuen Kindertagesstätte ist die KITA "Sausewind" in der Albert-Schweitzer-Straße. Das Gebäude der KITA soll saniert werden. Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten zieht die KITA "Sausewind" wieder zurück.

Das Bauprojekt ist Teil des städtischen Investitionsprogramms „Bildung 2022“. Im Rahmen des Programmes investiert die Stadt bis 2022 rund 255 Mio. Euro in Neubau und Sanierung von rund 60 Schulen, Kindertagesstätten, Horten und Turnhallen im gesamten Stadtgebiet.

Beitrag Teilen

Zurück