Freiwilligentag: Umdenken statt absagen - Viele Aktionen geplant

Foto Marcus-Andreas Mohr
Freiwilligentag | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Unter anderen Vorzeichen, aber fast genauso vielfältig wie immer: Der Freiwilligentag 2020 findet unter dem Motto „Umdenken statt absagen“ am 8. und 9. Mai 2020 statt.

„Im ersten Moment sind wir davon ausgegangen, dass der Freiwilligentag in Zeiten von Corona ausfallen muss, aber je länger wir darüber nachgedacht haben, umso mehr Ideen haben wir gefunden, wie er trotzdem durchführbar ist“ sagt Christine Sattler, Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur Halle. „Auch unsere Mitveranstalter waren von der Idee  begeistert, so dass wir den Freiwilligentag in bewährter Kooperation gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis, der Liga der freien Wohlfahrtspflege, dem Stura der Uni Halle-Wittenberg und dem Verband der Migrantenorganisationen ausrichten“, so Christine Sattler.

So seien viele Aktionen unter dem Motto „Engel für einen Tag“ direkt von zu Hause aus möglich oder als Familie bei einem Spaziergang an der frischen Luft. Eine Fülle von Ideen ist auf der Website des Freiwilligentages www.freiwilligentag-halle.de zu finden. Zum Beispiel kann man kleine Pflänzchen oder gezogene Kräuter in selbst gestalteten Blumentöpfchen an soziale Einrichtungen verschenken, ein Buch mit einer persönlichen Empfehlung und einem Gruß an Patienten im Elisabeth-Krankenhaus weitergeben, bunte Steine gegen Corona-Blues an mehreren Stellen in der Stadt an bereits zu findende „Stein-Schlangen“ dazu legen. Besonders für kreative Menschen gibt es viel zu tun: So freuen sich Pflegeheime über selbst Gebasteltes wie Grußkarten, Frühlingsbilder oder einen „Hoffnungsbrief“ für Senioren, das Familienzentrum des CVJM über selbst genähte Luftballonhüllen für die Krabbelgruppe oder die AWO über kleine Vorlese-Geschichten. Auch genähte Gesichtsmasken stehen hoch im Kurs.

Wer gern an der frischen Luft etwas Gutes möchte, nimmt sich einfach eine Mülltüte mit und sammelt direkt beim Spazierengehen oder joggen alles ein, was in die Mülltonne gehört.

Diese und weitere Aktionen können am 8. und 9. Mai, aber natürlich auch davor und danach unterstützt werden.

Ein Dankeschön soll es natürlich auch geben, wenn auch anders als in den letzten Jahren, da ein Fest mit vielen Freiwilligen nicht möglich ist. „Das Dankeschön kommt direkt zu den Freiwilligen nach Hause, nämlich als Live-Video mit zwei Halleschen Bands, die aus der Bühne am Kaulenberg übertragen werden“ erzählt Christine Sattler. Welche Bands auftreten, sei noch eine Überraschung.

Wer beim Freiwilligentag als „Engel für einen Tag“ mitmachen möchte, findet alle Informationen auf www.freiwilligentag-halle.de oder kann sich telefonisch bei der Freiwilligen-Agentur erkundigen unter 0345/ 200 28 10.

Schirmherr ist wie in den vergangenen Jahren Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand.

Beitrag Teilen

Zurück