Schülerzahlen in den Städten Halle und Magdeburg um knapp 30 % gestiegen

Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Im laufenden Schuljahr 2019/20 werden an den 870 allgemeinbildenden Schulen in Sachsen-​Anhalt 197 067 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, erreichte im Schuljahr 2009/10 die Schülerzahl in Sachsen-​Anhalt mit 173 799 Schülerinnen und Schülern ihren Tiefststand. Seit diesem Zeitpunkt sind die Schülerzahlen um 23 268 Schülerinnen und Schülern bzw. 13,4 % gestiegen. Besonders stark stiegen die Schülerzahlen in den kreisfreien Städten Halle (Saale) (29,4 %) und Magdeburg (29,5 %).

 

Bei den Landkreisen dominieren mit einem Zuwachs seit dem Schuljahr 2009/10 der Saalekreis mit 21,6 % und der Landkreis Börde mit 17,6 %. Die geringsten Steigerungen verzeichneten der Landkreis Harz (4,5 %), der Altmarkkreis Salzwedel (3,8 %) und der Landkreis Mansfeld-​Südharz (3,0 %). Im Landkreis Stendal sind die Schülerzahlen gesunken (-0,8 %).

Aus Gründen der statistischen Geheimhaltung sind die Absolutwerte ab dem Schuljahr 2018/19 auf ein Vielfaches von 3 gerundet. Die Summe der gerundeten Werte kann von der ebenfalls gerundeten Gesamtsumme abweichen.

Weitere Informationen zum Thema Bildung finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-​Anhalt.

Beitrag Teilen

Zurück