Mehr Sicherheit in der Müllentsorgung

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Der Gesetzgeber verordnet für LKWs einen verbindlichen Einbau von Abbiegesystemen für neue Fahrzeugmodelle ab 2022 sowie für alle Neuzulassungen ab 2024. Der Neuerung will sich die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft (HWS), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, bewusst früher stellen und versuchte seit geraumer Zeit an die begehrten Fördertöpfe des Bundes zu gelangen. Um den Straßenverkehr in Halle ein Stück sicherer zu machen und schwächere Verkehrsteilnehmende zu schützen, rüstete die Stadtwerketochter jetzt bereits zehn Entsorgungsfahrzeuge mit einem neuen Abbiegeassistenten aus.

Der Abbiegevorgang wird so für alle Verkehrsteilnehmenden sicherer, die Unfallgefahr sinkt. Aktuell testen die Mitarbeitenden der Abfallentsorgung eine weitere Neuerung. Einige Entsorgungsfahrzeuge erhielten in den letzten Wochen eine Sensorik zur Rückraumüberwachung. Sie soll die Gefahr von Unfällen bei der Entsorgung reduzieren und Mitarbeitende zusätzlich schützen.

Abbiegeassistent warnt vor Zusammenstößen

Wie in vielen deutschen Städten auch, kann in Halle (Saale) das Abbiegen mit großen Fahrzeugen zur Herausforderung werden. Die Straßen sind voll, parkende Vehikel engen den Verkehrsraum ein und versperren die Sicht. Gerade für Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger entsteht dadurch das Risiko, übersehen zu werden. Die HWS möchte diese Gefahr bewusst reduzieren. Neben den regelmäßigen Schulungen für Mitarbeitende baute sie deshalb bereits zehn Abbiegeassistenten in verschiedene Entsorgungsfahrzeuge ein. Henrik Filz, Bereichsleiter Entsorgungsdienste der HWS, erklärt dazu: „Unseren Mitarbeitenden gibt der Assistent im Berufsalltag mehr Sicherheit. Die verbaute Sensorik warnt unsere Fahrerinnen und Fahrer frühzeitig mit einem optischen und akustischen Signal, wenn Hindernisse auf der rechten Seite auftauchen. Mit einem zusätzlichen Blinkmodul an der Seitenmitte des LKWs erhöht sich zudem die Sichtbarkeit des Blinkers. Der Abbiegevorgang wird für schwächere Verkehrsteilnehmende, wie beispielsweise Fahrradfahrer*innen oder Fußgänger*innen, deutlicher. Zusammenstöße werden so hoffentlich reduziert. Insgesamt machen wir so den Straßenverkehr in Halle (Saale) ein Stück sicherer.“

Rückraumüberwachung unterstützt Mitarbeitende

Für die Mitarbeitenden der Abfallentsorgung erleichtert zukünftig ein weiteres Hilfsmittel die Arbeit. Im Rahmen eines Pilotprojekts sind an ausgewählten Entsorgungsfahrzeugen Sensoren angebracht. Sie überwachen den Rückraum, wo die Abfalltonnen geleert werden. Die Sensorik reagiert sofort, wenn Mitarbeitende beispielsweise mit der Kleidung an der Hebehydraulik hängen bleiben und unterbricht den Leerungsvorgang. Das Betätigen des Not-Aus-Knopfes erübrigt sich damit. Die Leerung der Tonnen wird dadurch noch sicherer, Unfälle werden vermieden.

Beitrag Teilen

Zurück