Antrag der Fraktion Hauptsache Halle zu Hundewiesen wird umgesetzt

Fraktion Hauptsache Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Hundebesitzer dürfen aufatmen. Im Stadtgebiet von Halle (Saale) wird es künftig drei neue Hundewiesen geben. Die Fraktion Hauptsache Halle hatte einen entsprechenden Prüfantrag in den Stadtrat eingebracht, dem sich die CDU-Fraktion anschloss. Jetzt wurde bekannt, dass im Gebiet am Galgenberg zwischen Landrain, unterem Galgenbergweg und dem Kleingartenverein Galgenberg e.V. ein Platz für die vierbeinigen Freunde zeitnah eingerichtet wird. Ab 2023 kann dann die Fläche der ehemaligen Eissporthalle zwischen Gimritzer Damm und Halle-Saale- Schleife als Hundewiese zur Verfügung stehen. Auch an der Straße der Republik soll es vorübergehend einen Platz geben, wo sich Fiffi & Co. austoben können.

„Unsere Intention war und ist es, Kommunalpolitik für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zu machen. Dazu zählen selbstverständlich auch die halleschen Hundehalterinnen und Hundehalter. Umso erfreuter bin ich, dass es künftig mehr Platz für sie und ihre Tiere im halleschen Stadtgebiet geben wird“, meint Andreas Wels, Vorsitzender der Fraktion Hauptsache Halle. Damit werde der Bitte vieler Hundebesitzer entsprochen, die diesbezügliche Wünsche geäußert hatten. Nach der Umsetzung stünden für die etwa 10.000 in Halle (Saale) gemeldeten Hunde künftig 15 Hundewiesen zur Verfügung.

„Ein weiterer kleiner Schritt auf dem Weg zu noch mehr Lebensqualität in unserer Heimatstadt wird nun in Angriff genommen“, so Andreas Wels. Auch in Zukunft werde man sich für die Belange der Hallenserinnen und Hallenser einsetzen. Das sei der hohe Anspruch der Fraktion Hauptsache Halle.

Beitrag Teilen

Zurück