Neues Projekt unterstützt Unternehmen bei Digitalisierung

Initiative für Handwerksbetriebe | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Mit dem neuen Projekt „DigiVA4ID“ werden Betriebe unterstützt, Digitalisierungsprozesse in den Arbeitsalltag zu integrieren. Die Handwerkskammer Halle und die IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH werden bis zum Jahr 2022 kleinere und mittlere Unternehmen aus dem Metall-, Bau-, Elektro- und SHK-Bereich kostenfrei bei der Lösung digitaler Formen begleiten. Ein Team aus Digitalisierungsexperten analysiert gemeinsam mit den Unternehmen bereits vorhandene Aktivitäten und berät zu weiteren Schritten.  

„Der Einsatz von Multimedia in Betrieben ermöglicht es heutzutage beispielsweise Funktionsweisen von Maschinen zu erklären und Informationen für Auszubildende schnell zur Verfügung zu stellen. Der Arbeitsaufwand für Betriebe wird durch diese Technik enorm reduziert“, sagt Dirk Neumann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle. 

Schwerpunkt des Digitalisierungsprojektes liegt auf der Ausbildung im Betrieb. Digitales Azubi-Marketing kann etwa gezielt dafür genutzt werden, Jugendliche auf Augenhöhe anzusprechen. „Kleine und mittelständische Betriebe können ihre Berufsausbildung durch den Einsatz digitaler Technologien attraktiver machen: Die eigenen Auszubildenden werben in der Firma für ihren Ausbildungsberuf und werden so frühzeitig in die betrieblichen Prozesse eingebunden“, sagt Thomas Groß, Projektleiter des Verbundpartners IHK Bildungszentrum. Auch der Wettbewerb „Azubi4ID“, bei dem Lehrlinge innovative digitale Ideen entwickeln, die Arbeitsprozesse im Unternehmen erleichtern sollen, ist in dem neuen Projekt angesiedelt.  

„DigiVA4ID“ wird als Jobstarter-plus-Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert.  

Weitere Informationen finden interessierte Betriebe auf: www.digiva.de  

Beitrag Teilen

Zurück