Sperrung für Zugverkehr auf der Strecke Halle – Großkorbetha bis Mittwochabend verlängert

Abellio | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Nach einem Wasserrohrbruch ist noch bis vsl. Mittwochabend (5.8.2020) kein Zugverkehr zwischen Halle (Saale) Hbf und Großkorbetha möglich. Betroffen davon sind die Abellio-Linien Regionalexpress RE 16 Halle (Saale) Hbf – Merseburg – Naumburg – Erfurt Hbf und Regionalbahn RB 25 Halle (Saale) Hbf – Merseburg – Naumburg – Jena – Saalfeld sowie die DB-Regio-Linie Regionalexpress RE 18 Halle (Saale) Hbf – Merseburg – Naumburg – Jena. Diese Linien werden zwischen Halle Hbf und Großkorbetha über Leipzig-Leutzsch umgeleitet und können deshalb die Halte in Halle-Ammendorf, Schkopau, Merseburg, Leuna-Werke Nord und Leuna-Werke Süd nicht bedienen.

Es wird folgender Ersatzverkehr angeboten:

Pendelverkehr mit Zug zwischen Halle Hbf und Merseburg Hbf. Dieser fährt von der Stunde 05 bis zur Stunde 08 ab Halle Hbf immer zur Minute 07 und ab Merseburg immer zur Minute 25, Ab der Stunde 09 fährt der Pendelzug ab Halle Hbf immer zur Minute 24 und ab Merseburg immer zur Minute 42.

Ersatzverkehr mit Bus zwischen Halle Hbf und Weißenfels. Die Busse des Schienen-ersatzverkehrs bedienen unterwegs die Halte Halle-Ammendorf, Schkopau, Merseburg, Leuna-Werke Nord, Leuna-Werke Süd und Großkorbetha. Bedingt durch die längere Fahrzeit der Busse müssen sich Fahrgäste auf längere Reisezeiten einrichten. Fahrgäste mit Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern sollten beachten, dass in den Bussen nur eingeschränkt Platz zur Verfügung steht. Die Fahrradmitnahme ist eingeschränkt und kann nicht garantiert werden.

Fahrgäste mit Start/Ziel Halle Hbf und Start/Ziel Großkorbetha oder südlich davon (bspw. Weißenfels, Naumburg, Jena, Weimar, Erfurt o.ä.) nutzen bitte die regulären Züge der Linien RE 16, RE 18 oder RB 25, die zwischen Halle Hbf und Großkorbetha über Leipzig umgeleitet werden.   

Beitrag Teilen

Zurück