Teuerungsrate der Verbraucherpreise lag im Oktober 2020 bei -0,3 % gegenüber dem Vorjahr

Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Das Statistische Landesamt in Sachsen-​Anhalt ermittelte im Oktober 2020 einen Rückgang des durchschnittlichen Niveaus der Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,3 %. Im Vergleich zum September 2020 stieg der Verbraucherpreisindex um 0,2 % auf einen Wert von 105,4 (2015 = 100).

Im Oktober waren Nahrungsmittel durchschnittlich 0,6 % teurer als vor einem Jahr. Das Preisniveau stieg u. a. für Fleisch-​ und Fleischwaren um 4,2 %, Obst um 5,4 % oder Zucker, Marmelade, Honig und andere Süßwaren um 0,8 %. Preiswerter als vor 12 Monaten war u. a. Gemüse (-2,3 %) und Speisefette und Speiseöle (-4,5 %). Für alkoholfreie Getränke war durchschnittlich 3,3 % mehr zu bezahlen. Neben Kaffee u. Ä. (+8,0 %) verteuerte sich auch Mineralwasser (+4,5 %). Das um 2,6 % niedrigere Preisniveau für alkoholische Getränke wurde wesentlich durch um 8,2 % preiswerteres untergäriges Bier beeinflusst.

Für den Bereich Wohnung, Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe sank das Preisniveau zum Vorjahr um 0,6 %. Zwar stieg die gewichtigste Position der Nettokaltmiete um 1,1 %, dagegen wirkten Preissenkungen für Heizöl einschl. Umlage
(-31,5 %), Gas einschl. Umlage (-1,2 %) und Strom (-1,0 %). Feste Brennstoffe (+3,6 %) waren teurer als vor einem Jahr, darunter Kohlebriketts (+2,5 %) und Brennholz, Holzpellets oder Ähnliches (+3,8 %). Zwar sank das Schornsteinfegerentgelt um 0,5 % gegenüber dem Oktober des Vorjahres, gegenüber dem Vormonat stieg das Entgelt um 2,1 %.

Das Preisniveau für Leistungen und Preise im Bereich Gesundheit sank im Vergleich zum Vormonat September um 0,7 %. Maßgeblichen Einfluss hatten die seit Oktober 2020 für gesetzlich Krankenversicherte gültigen Festzuschüsse für Zahnersatz, was zu um 4,7 % gesunkenen Preisen für zahnärztlichen Dienstleistungen führte.

Verbraucherfreundlich verharrten die Preise für Kraftstoffe (+0,1 %) fast auf dem Niveau des Vormonats. Saisonbedingt verteuerten sich im Oktober Bekleidung (+1,8 %) und Schuhe (+2,5 %) im Vergleich zum Vormonat. Ebenfalls teurer als im September war das Entgelt für Glückspiele (+10,0 %). Unter den Verbrauchsgütern für die Körperpflege (-0,1 %) war u. a. Toilettenpapier um 0,8 % preiswerter als im Vormonat.

Die Preisstatistik arbeitete auch im Oktober 2020 unter den Bedingungen der durch Corona und der temporären Mehrwertsteuersenkung beeinflussten Situation, um durch die zuverlässige Arbeit aller Beteiligten, insbesondere der Preiserhebenden vor Ort in Sachen-​Anhalt, die Entwicklung der Verbraucherpreise darzustellen.

Weitere Informationen zum Thema Preise finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-​Anhalt.

Beitrag Teilen

Zurück