Geburten in der Weihnachtszeit

Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

2019 wurden in Sachsen-Anhalt zwischen Heiligabend und Silvester insgesamt 298 Kinder geboren, darunter waren 3 Mehrlingsgeburten (2 Zwillings- und 1 Drillingspärchen).

Wie das Statistische Landesamt mitteilt, kamen an den beiden Weihnachtsfeiertagen 41 bzw. 27 Babys zur Welt. Silvester wurden 27 Geburten gezählt.

Am Heiligabend 2019 wurden in Sachsen-Anhalt 31 Christkinder geboren, davon 13 Mädchen und 18 Jungen. Das waren weniger Kinder als im Jahresdurchschnitt täglich zur Welt kamen (46) und auch weniger als im Monatsdurchschnitt (43). Seit 1990 war dies nur in 4 Jahren anders. In den Jahren 1998 und 2004 wurden am 24. Dezember 48 bzw. 47 Babys geboren. Das entsprach sowohl dem Jahres- als auch dem Dezemberdurchschnitt. 1993 und 1995 erblickten mehr bzw. genauso viele Kinder das Licht der Welt wie im Dezemberschnitt.

Insgesamt wurden 2019 in Sachsen-Anhalt 16 618 Kinder lebend geboren. Das waren 792 Neugeborene bzw. 4,5 % weniger als 2018 (17 410). Der absolute Geburtenhöhepunkt 2019 wurde am 15. Juli mit 68 Neugeborenen registriert. Die wenigsten Geburten, nur 25, ereigneten sich am 1. Dezember. Der Juli war mit 1 545 Kindern der geburtenfreudigste Monat. Noch knapp unter dem monatlichen Durchschnittswert von 1 385 lag der Dezember mit nur 1 347 Babys.

Weitere Informationen zum Thema Bevölkerung finden Sie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt und im Statistischen Bericht „Bevölkerung und natürliche Bevölkerungsbewegung 1990 - 2019“.

Beitrag Teilen

Zurück