Deutlicher Anstieg der Sterbefälle seit November 2020

Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Laut heutigem Datenstand lag die Übersterblichkeit im September und Oktober 2020 bei jeweils 7 %. Diese Entwicklung setzte sich zum Jahresende fort. Im Monat November 2020 starben nach bisherigen Meldungseingängen 6 % mehr Personen als im Durchschnitt der Vorjahresmonate 2016 bis 2019. Im Dezember 2020 waren es nach bisherigem Stand sogar 20 % mehr.

Die Kalenderwochen 45 - 49 im November waren durch schwankende Werte gekennzeichnet. So nahm die Übersterblichkeit von 5 % in Kalenderwoche 45 auf 13 % i

n Kalenderwoche 46 zu. In Kalenderwoche 47 starben hingegen 3 % weniger Menschen als in den Vorjahreswochen der Jahre 2016 bis 2019. In der letzten Novemberwoche lag dann wieder eine Übersterblichkeit in Höhe von 4 % vor.

Die Werte für die ersten beiden Dezemberwochen zeigten eine deutliche Zunahme der Übersterblichkeit in Sachsen-Anhalt. In Kalenderwoche 49 lag der Wert bereits bei 14 %, in Kalenderwoche 50 sogar bei 20 %. Damit wurde im Dezember die höchste Übersterblichkeit im Pandemiejahr 2020 erreicht.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich Corona-Pandemie im Internetangebot des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Hintergrundinformation: Die Angaben für das Jahr 2020 sind vorläufig und fortlaufenden Änderungen ausgesetzt, da hierzu weiterhin Nachmeldungen und Korrekturen der Standesämter eingehen. Die angegebenen Wochendurchschnitte, welche als Datenbasis Werte aus dem Jahr 2020 enthalten, stellen entsprechend ebenfalls vorläufige Angaben dar. Werte für 2016 bis 2019 sind endgültig.

 

Quelle. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt 

Beitrag Teilen

Zurück