Häftling nimmt sich im Roten Ochsen das Leben

Archivbild
JVA Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Ein 26jähriger Gefangener hat sich in der Nacht zum Sonnabend in der Justizvollzugsanstalt Halle (Roter Ochse) das Leben genommen. Bedienstete fanden ihn am Sonnabendmorgen stranguliert auf. Unverzüglich eingeleitete Wiederbelebungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. 

Der Gefangene verbüßte seit dem 7. Februar eine Ersatzfreiheitsstrafe wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz; Strafende - bei Nichtbegleichung der Geldstrafe - wäre der 11.05.2021 gewesen.

Beitrag Teilen

Zurück