Wie Sachsen-Anhalts Wirtschaft aufholen kann

IHK veranstaltet Online-Diskussionsrunde | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Mit Blick auf die kommende Landtagswahl fordert die Unternehmerschaft im Süden Sachsen-Anhalts von der Politik, den Wirtschaftsstandort wettbewerbsfähiger zu machen. Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) benennt die Erwartungen der Firmen für die nächste Legislaturperiode: 

Das Land muss attraktiver für Investoren werden und sich besser vermarkten. Die Parteien in Sachsen-Anhalt sind gefordert, tragfähige Konzepte zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit zu präsentieren. Über Notwendigkeiten und Programmatik sprechen Unternehmens- und Parteienvertreter in einer Online-Diskussions­veranstaltung am 11. Mai 2021 um 17.00 Uhr live auf der IHK-Internetseite.

Zur Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Sachsen-Anhalt werden Wulf Gallert (Die Linke), Holger Hövelmann (SPD), Olaf Meister (Bündnis 90/Die Grünen), Tobias Rausch (AfD), Andreas Silbersack (FDP) und Ulrich Thomas (CDU) mit IHK-Vizepräsident Jörg Schlichting und Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Thomas Brockmeier diskutieren.

Interessenten können der Veranstaltung unter www.halle.ihk.de folgen: Im Suchfeld Nr. 5099752 eingeben. Fragen sind – auch schon vorab – unter der E-Mail-Adresse austausch@halle.ihk.de möglich.

Beitrag Teilen

Zurück