Ammendorfer Wehr umgezogen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Aktuelles
von Tobias Fischer

Die Bedingungen für die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf sollen sich verbessern. Für 1 Mio Euro soll das 110 Jahre alte denkmalgeschützte Gebäude in der Elsterstraße saniert werden. Daneben wird ein neuer Anbau mit Sanitär- und Umkleideräumen sowie einem Bereich für den Feuerwehrnachwuchs geschaffen

Ammendorfer Wehr umgezogen

Die Bedingungen für die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf sollen sich verbessern. Für 1 Mio Euro soll das 110 Jahre alte denkmalgeschützte Gebäude in der Elsterstraße saniert werden. Daneben wird ein neuer Anbau mit Sanitär- und Umkleideräumen sowie einem Bereich für den Feuerwehrnachwuchs geschaffen. Den strengen DIN-Normen genügt die Feuerwehr jedoch auch nach der Sanierung nicht, allerdings greift hier der Bestandsschutz. Vor allem fehlende Parkplätze, die für die Privat-PKW der anrückenden Rettungskräfte vorgehalten werden müssten, sind das Problem.

Die Planungen für die Sanierung laufen auf Hochtouren. Das ist auch notwendig. Denn vor einigen Wochen mussten schon Teile der Fahrzeughalle wegen Einsturzgefahr gesperrt werden. Nun sind die Kameraden samt Fahrzeugen in ihr Ausweichquartier umgezogen. Am Samstag wurden Geräte und Fahrzeuge abtransportiert. In den nächsten Monaten ist die Fliederwegkaserne ihr neuer Standort. Die Kaserne liegt im Süden günstig, dadurch können die vorgeschriebenen Hilfsfristen eingehalten werden.

Beitrag Teilen

Zurück