Ballsporthalle rückt näher

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Bauvorhaben | Aktuelles
von Tobias Fischer

Erstklassiger Damenbasketball, zweitklassiger Handball. Halle hat sportlich einiges zu bieten. Nur die räumlichen Möglichkeiten sind eher bescheiden

Ballsporthalle rückt näher

Erstklassiger Damenbasketball, zweitklassiger Handball. Halle hat sportlich einiges zu bieten. Nur die räumlichen Möglichkeiten sind eher bescheiden. Im Zuge der Stadiondiskussion vor einem Jahr kam deshalb auch die Frage nach einer Ballsporthalle auf. Gefasst wurde vor einem halben Jahr bereits ein Grundsatzbeschluss, wonach die Halle am Neustädter Stadion gebaut werden soll.

Das große Aber: die Stadt hat kein Geld. Ein privater Investor sollte deshalb die gut 5,5 bis 6 Millionen Euro teure Anlage finanzieren und bauen. Und der scheint nun gefunden. “Es deutet sich etwas an“, sagte Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados auf Nachfrage von HalleForum.de. “Wir stehen in Verhandlungen mit einem Investor”, so das Stadtoberhaupt. Konkreter wollte sie noch nicht werden. Mit Blick auf die anderen laufenden Bauvorhaben solle man auch nichts überstürzen.

Die Stadtverwaltung erhofft sich mit dem Bau in Neustadt, in dem die SV Halle Lions in der 1. Damenbasketballbundesliga und SV Union Halle-Neustadt in der 2. Handballbundesliga der Frauen spielen sollen, Synergieeffekte mit dem Stadion, das zurzeit mit Geldern aus dem Konjunkturpaket II ausgebaut wird.

Ausschlaggebend für Neustadt waren die Verkehrsanbindung, die bereits im Besitz der Stadt befindlichen Flächen und die fehlenden Erweiterungsmöglichkeiten am Kreuzvorwerk. Wegen der sumpfigen Lage soll die Sporthalle auf den Fundamenten der Fernwärmetrasse gegründet werden.

Beitrag Teilen

Zurück