Baudezernent Pohlack verabschiedet

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Am Mittwochabend ist am Ende der Stadtratssitzung Baudezernent und Bürgermeister Thomas Pohlack offiziell verabschiedet worden. Pohlack war bei der Wahl für weitere sieben Jahre Amtszeit nicht erneut angetreten, aus gesundheitlichen Gründen, wie es hieß. “Ich hätte gern mit ihnen weiter gearbeitet”, sagte Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados

Baudezernent Pohlack verabschiedet

Am Mittwochabend ist am Ende der Stadtratssitzung Baudezernent und Bürgermeister Thomas Pohlack offiziell verabschiedet worden. Pohlack war bei der Wahl für weitere sieben Jahre Amtszeit nicht erneut angetreten, aus gesundheitlichen Gründen, wie es hieß.

“Ich hätte gern mit ihnen weiter gearbeitet”, sagte Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados. Es sei eine konstruktive Zusammenarbeit gewesen. Und bei ihren vielen Ideen sei er es gewesen, der auf mögliche Machbarkeiten hingewiesen habe.

Ursprünglich war die Verabschiedung im Rat bereits um 17.30 Uhr vorgesehen, um 19 Uhr sollte die offizielle Abschiedsfeier in der Neuen Residenz beginnen. Doch der Stadtrat sah es anders. “Wir sind gewählt worden, um Politik zu machen, und nicht um auf irgendwelche Partys zu gehen”, meinte FDP-Fraktionschef Gerry Kley. Also wurde die Sitzung knallhart bis zu Ende durchgezogen. Lediglich auf den nichtöffentlichen Teil wurde verzichtet.

Blumen für Pohlack gab es vom Stadtratsvorsitzenden Harald Bartl. Und sogar zwei ältere Damen - HFC-Fans - brachten Blumen vorbei. Als Dankeschön für den Einsatz um den Stadionbau.

Am 1. August 2011 wird Uwe Stäglin als neuer Beigeordneter für Planen und Bauen die Nachfolge von Dr. Thomas Pohlack antreten.

Beitrag Teilen

Zurück