Blitz-Attacke der Stadtverwaltung

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Straßenverkehr | Aktuelles
von Tobias Fischer

Dieser Tage rückten die Bautrupps der Stadtverwaltung gleich an verschiedenen Stellen aus. Ihr Ziel: neue Starenkästen aufstellen. Auf der Magistrale wird nun nicht mehr nur in Richtung Halle-Neustadt, sondern auch in Richtung Altstadt geblitzt

Blitz-Attacke der Stadtverwaltung

Dieser Tage rückten die Bautrupps der Stadtverwaltung gleich an verschiedenen Stellen aus. Ihr Ziel: neue Starenkästen aufstellen. Auf der Magistrale wird nun nicht mehr nur in Richtung Halle-Neustadt, sondern auch in Richtung Altstadt geblitzt. Zwischen Hallorenstraße und Feuerwache wurde der grüne Starenkasten aufgestellt. Außerdem steht auf dem Böllberger Weg vor dem Fußgänger-Überweg zur Pestalozzischule stadteinwärts ein neuer Starenkasten. Ebenso hat die Stadt einen Blitzer in der Volkmannstraße aufstellen lassen, dieser wurde zuvor an der Europachaussee abgebaut.

138.800 Euro lässt sich die Stadt die Aufrüstung gegen Raser kosten. Alles für die Verkehrssicherheit, betont die Stadtverwaltung. Doch auch finanziell dürfte es sich lohnen. Allein im ersten Halbjahr erwischten die bisherigen städtischen Blitzer (die Starenkästen in der Berliner Straße, der Magistrale und der Europachaussee sowie der mobile Blitzer) 10.808 Autofahrer, die zu viel auf dem Tacho hatten. 181.000 Euro hat die Stadt damit bislang im ersten Halbjahr eingenommen, teilte die Stadtverwaltung gegenüber HalleForum.de mit.

In Betrieb gehen sollen die neuen Blitzer frühestens am 5. September. "Es müssen erst noch die technisch notwendigen Leitungen verlegt werden", so Innendezernent Bernd Wiegand auf Nachfrage von HalleForum.de.

Beitrag Teilen

Zurück