Böllberger Kanuten mit Sturmschaden

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Unwetter | Aktuelles
von Tobias Fischer

Der Gewittersturm vom Mittwoch hat auch die Böllberger Slalom-Kanuten getroffen. Am Donnerstag war der Weg zum Eingang des Bootshauses für die zum Training angereisten Kanuten erst einmal versperrt. Die fast 60-jährige Weide vor dem Eingang des Bootshauses hatte dem heftigen Gewittersturm nicht standgehalten

Böllberger Kanuten mit Sturmschaden

Der Gewittersturm vom Mittwoch hat auch die Böllberger Slalom-Kanuten getroffen. Am Donnerstag war der Weg zum Eingang des Bootshauses für die zum Training angereisten Kanuten erst einmal versperrt. Die fast 60-jährige Weide vor dem Eingang des Bootshauses hatte dem heftigen Gewittersturm nicht standgehalten.

Mit der Ersthilfe der Ammendorfer Freiwilligen Feuerwehr wurde der Baum Donnerstagvormittag in einzelne Bestandteile zersägt und am Nachmittag unter der Hilfe der BSVer Gerhard Berger, Sebastian Brendel, Johannes Lotze und einiger Sportschüler der Weg wieder freigemacht. Der Eingangsbereich zum litt Clubhaus augenscheinlich und vorbehaltlich einer Statikprüfung wahrscheinlich weniger als angenommen, da die üppige Krone der Weide und ein Zaun den Aufprall auf das Gebäude gemindert haben.

Am späten Nachmittag wurde von zwei Vereinsmitgliedern noch das Böllberger Wehr von aufgestauten Bäumen befreit. Nun kann das Training der Slalomkanuten auch hier gefahrlos wieder aufgenommen werden.

Beitrag Teilen

Zurück