Brandanschläge auf Fahrkartenautomaten

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Kriminalität | Aktuelles
von Tobias Fischer

Am frühen Sonntagmorgen brannten in Halle (Saale) insgesamt vier Fahrkartenautomaten. Kurz nach vier Uhr sei laut Polizei der erste Brand von der Haltestelle „Gimritzer Damm“ gemeldet worden. Ebenfalls betroffen waren Automaten an den Haltestellen „Hyazinthenstraße“, „Schwimmhalle“, „Mark-Twain-Straße“

Brandanschläge auf Fahrkartenautomaten

Am frühen Sonntagmorgen brannten in Halle (Saale) insgesamt vier Fahrkartenautomaten. Kurz nach vier Uhr sei laut Polizei der erste Brand von der Haltestelle „Gimritzer Damm“ gemeldet worden.

Ebenfalls betroffen waren Automaten an den Haltestellen „Hyazinthenstraße“, „Schwimmhalle“, „Mark-Twain-Straße“. Zwei der Automaten konnten durch Busfahrer der HAVAG gelöscht werden. Die Feuerwehr Halle war parallel mit fünf Kameraden im Einsatz. Die vier Fahrkartenautomaten wurden beschädigt, es entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Spurensicherung übernommen, die Ermittlungen zu den Tätern laufen.

Erst am Freitag war an der Haltestelle „Hyazinthenstraße“ ein Automat angezündet worden.

Beitrag Teilen

Zurück