Büschdorfer bekommen neue Turnhalle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Bauvorhaben | Aktuelles
von Tobias Fischer

Riesenfreude am Dienstagnachmittag in Büschdorf. Denn die Grundschule bekommt eine neue Turnhalle, die alte war marode und ist bereits abgerissen worden. Am Dienstag nun wurde der symbolische erste Spatenstich gesetzt

Büschdorfer bekommen neue Turnhalle

Riesenfreude am Dienstagnachmittag in Büschdorf. Denn die Grundschule bekommt eine neue Turnhalle, die alte war marode und ist bereits abgerissen worden. Am Dienstag nun wurde der symbolische erste Spatenstich gesetzt. 1,6 Millionen Euro werden investiert. “Wir versprechen: im Dezember ist Einzug”, so Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados. Zum Neubau gehört auch ein Speise- und Werkraum. Ermöglicht wird das Vorhaben durch Mittel aus dem Konjunkturpaket II. Mit dem Neubau soll nicht nur eine Verbesserung der Lernbedingungen und des Sportunterrichts erzielt werden, sondern auch zusätzlicher Raum durch die Auslagerung der Schulspeisung geschaffen werden. Während der Baumaßnahmen müssen die Kinder bis nach Reideburg zum Sport fahren.

Szabados hibt das Engagement der Bewohner hervor, die sich für den Erhalt der Schule eingesetzt haben. Die Stadt hatte die Einrichtung mehrfach schließen wollen. Nun ist der Erhalt für die nächsten Jahre gesichert, die Fördermittelbindung macht es möglich.

Anlässlich des Spatenstichs ist auch der Büschdorfer Gedenkstein, der auf dem Gelände der Grundschule steht, wieder hergerichtet worden. Der Gedenkstein wurde 1913 zum 100jährigen Jubiläum der Völkerschlacht von 1813 bei Leipzig und zum Gedenken an die Opfer durch die unabhängige Gemeinde Büschdorf errichtet. Seine Sanierung wurde 2009 durch die Übernahme einer Patenschaft beim Wettbewerb „Engagiert für Halle“ ermöglicht.)


Beitrag Teilen

Zurück