Curieplatz-Baustelle sorgt für Verwirrung

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Baugeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Wie bereits befürchtet hat eine kurzfristige Sperrung am Joliot-Curie-Platz in Halle (Saale) am Donnerstag zu erheblichen Behinderungen geführt. Zahlreiche Autofahrer blieben fragend und Kopf schüttelnd an den Sperren stehen. Durch die Bauarbeiten - an einem maroden Haus müssen lose Dach- und Putzteile entfernt werden - sind die beiden westlichen Fahrbahnen gesperrt

Curieplatz-Baustelle sorgt für Verwirrung

Wie bereits befürchtet hat eine kurzfristige Sperrung am Joliot-Curie-Platz in Halle (Saale) am Donnerstag zu erheblichen Behinderungen geführt. Zahlreiche Autofahrer blieben fragend und Kopf schüttelnd an den Sperren stehen.

Durch die Bauarbeiten - an einem maroden Haus müssen lose Dach- und Putzteile entfernt werden - sind die beiden westlichen Fahrbahnen gesperrt. Aus diesem Grund ist eine Zufahrt zum Hansering aus Richtung Norden zur Zeit nicht möglich. Autofahrer müssen eine weiträumige Umleitung über August-Bebel-Straße, Martha-Brautzsch-Straße, Ludwig-Wucherer-Straße, Am Steintor, Magdeburger Straße, Riebeckplatz, Franckestraße und Leipziger Turm fahren. Eine Ampel regelt derzeit den Verkehr vor dem Opernhaus.

Vor allem ortsfremde Autofahrer wussten oft nicht weiter. Für sie war nicht erkennbar, wie sie alternativ beispielsweise zum Parkhaus Hansering gelangen. Die Stadt verteidigt die Baumaßnahmen, diese seien im Zuge einer Ersatzvornahme nötig. Bis Samstag würden diese dauern, so Stadtsprecher Steffen Drenkelfuß gegenüber HalleForum.de. Unklar bleibt, weshalb nicht die östliche Fahrbahn für beide Richtungen genutzt und in diesem Zeitraum das Parken hier untersagt wird.

[map=Joliot-Curie-Platz 1]

Beitrag Teilen

Zurück