Freiimfelder Straße: Abwasserkanal einsturzgefährdet

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Bauvorhaben | Aktuelles
von Tobias Fischer

Weil er einsturzgefährdet ist, muss die Hallesche Wasser und Abwasser GmbH einen 70 Zentimeter starken Abwassersammler in der Freiimfelder Straße in Halle (Saale) erneuern sowie einen weiteren Kanal sanieren. Deshalb ist die Freiimfelder Straße im Bereich der HAVAG-Depoteinfahrt bis zur Helmut-von-Gerlach-Straße bereits ab Mittwoch bis voraussichtlich zum 17. Oktober vollgesperrt

Freiimfelder Straße: Abwasserkanal einsturzgefährdet

Weil er einsturzgefährdet ist, muss die Hallesche Wasser und Abwasser GmbH einen 70 Zentimeter starken Abwassersammler in der Freiimfelder Straße in Halle (Saale) erneuern sowie einen weiteren Kanal sanieren. Deshalb ist die Freiimfelder Straße im Bereich der HAVAG-Depoteinfahrt bis zur Helmut-von-Gerlach-Straße bereits ab Mittwoch bis voraussichtlich zum 17. Oktober vollgesperrt. "Wir mussten hier etwas machen", so Stadtwerke-Sprecher Stefan Böttinger gegenüber HalleForum.de. Bis Mitte Dezember folgen halbseitige Sperrungen.

Betroffen davon ist auch der Straßenbahnverkehr der HAVAG. Trams fahren deshalb durch das Depot, so Böttinger.

Die HWA investiert 500.000 Euro.

Umleitungen ÖPNV
Die Straßenbahnlinie 10 fährt vom Hauptbahnhof kommend ab der Haltestelle Betriebshof Freiimfelder Straße durch den Betriebshof und über die Helmut-von-Gerlach-Straße wieder zur Freiimfelder Straße bzw. zur Berliner Brücke. In der Gegenrichtung fährt die Linie 10 umgekehrt.

Die Buslinie 91 fährt aus Richtung Hauptbahnhof kommend ab Einmündung Freiimfelder Straße/Freiimfelde über Freiimfelde, Grenzstraße, Fritz-Hoffmann-Straße, Berliner Straße zum Steintor und zurück.

Die Straßenbahnline 94 fährt vom Steintor kommend nur bis zur Helmut-von-Gerlach-Straße bzw. startet dort.

Beitrag Teilen

Zurück