Halle hat die meisten Hartz IV-Kinder

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Statistik | Aktuelles
von Tobias Fischer

Nirgendwo in Deutschland leben so viele Kinder, deren Eltern auf Arbeitslosengeld II angewiesen sind.

Halle hat die meisten Hartz IV-Kinder

Eine neue Untersuchung des Bremer Instituts für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) sieht Halle auf dem ersten Platz, allerdings in negativer Weise. Das Institut hat für die Jahre 2006 bis 2011 die Zahlen der Kinder untersucht, die in Hartz IV-Haushalten leben.Der Anteil der Kinder im Alter von unter 15 Jahren, deren Mütter und Väter auf Arbeitslosengeld II angewiesen waren, betrug demnach im Dezember 2011 deutschlandweit 14,8 Prozent. In Halle waren es 34,3 Prozent. So hoch ist der Anteil in Deutschland bis auf Berlin nirgends. Die Bundeshauptstadt kommt ebenfalls auf 34,3 Prozent. In reellen Zahlen ausgedrückt leben in der Saalestadt 9.089 Kinder von Hartz IV. Trotz der besorgniserregenden Zahlen ist eine positive Entwicklung erkennbar. So lag in Halle die Quote in den Jahren 2006 und 2007 noch bei 40,6 Prozent. Die geringste Quote gibt es übrigens im Landkreis Freising mit 1,6 Prozent.Allerdings übt das BIAJ auch Kritik am Jobcenter Bremerhaven. Dies habe die Statistik um 500 Kinder bereinigt, heißt es. Ohne diese Aktion würde die Stadt Bremerhaven auch Ende 2011 mit einer Hilfequote von über 35 Prozent Rang 1 im Negativ-Ranking belegen, heißt es vom Institut.

Beitrag Teilen

Zurück