IQ-Innovationspreis Halle verliehen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Auszeichnung | Aktuelles
von Tobias Fischer

Vor einem Monat wurden in der Moritzburg in Halle (Saale) die Preisträger des IQ-Innovationspreises geehrt, darunter unter die halleschen IQ-Preisträger. Am Mittwochabend lud Oberbürgermeisterin nun ins Stadthaus ein, um die Hallenser noch einmal extra zu würdigen. Den mit 5

IQ-Innovationspreis Halle verliehen

Vor einem Monat wurden in der Moritzburg in Halle (Saale) die Preisträger des IQ-Innovationspreises geehrt, darunter unter die halleschen IQ-Preisträger. Am Mittwochabend lud Oberbürgermeisterin nun ins Stadthaus ein, um die Hallenser noch einmal extra zu würdigen.

Den mit 5.000 Euro dotierten IQ Innovationspreis Halle (Saale) erhielt die NH DyeAGNOSTICS Refraction-2D. Sie hatte ein neuartiges Verfahren für die Protein-Analyse entwickelt. Bei einem Bierabend im Sommer 2007 war die Idee zur Firmengründung entstanden. Es mussten Gelder eingeworben werden. Ein halbes Jahr dauerte die Entwicklung, ein weiteres Jahr später war das Produkt marktreif.

Ein Team der Neurochirurgie der Universitätsklinik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg belegte mit dem Projekt der Hallenser Ampel, einem Warnsystem zur intraoperativen Funktionsüberwachung der Gesichtsnerven den zweiten Platz und erheilt 3.000 Euro. Der dritte Platz mit 1.000 Euro ging an die Skinomics GmbH für das Projekt „Innovative Vehikelsysteme für hautprotektive Membranlipide“. Einen Sonderpreis erhielt die Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Halle für das Projekt: „Stammzellenverarbeitung in einem geschlossenen Präparationssystem“.

Alle Unternehmen haben ihren Sitz im Technologiepark weinberg campus. Für Oberbürgermeisterin Szabados der Beweis: "Wenn es um Innovation geht, kommt man an Halle nicht vorbei." Der Technologiepark sei die Kreativitätsschmiede der Saalestadt.

Beitrag Teilen

Zurück