Kinder in Autos eingesperrt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Einsatz | Aktuelles
von Tobias Fischer

Schwitzen war am Donnerstag angesagt bei Temperaturen um 35 Grad im Schatten. Doch eine 33jährige Mutter hat trotz dieser Hitze ihren 2jährigen Sohn über Stunden im heißen Auto zurückgelassen. Um 17 Uhr hatte sie das Auto in der Niemeyerstraße in Halle (Saale) abgestellt

Kinder in Autos eingesperrt

Schwitzen war am Donnerstag angesagt bei Temperaturen um 35 Grad im Schatten. Doch eine 33jährige Mutter hat trotz dieser Hitze ihren 2jährigen Sohn über Stunden im heißen Auto zurückgelassen. Um 17 Uhr hatte sie das Auto in der Niemeyerstraße in Halle (Saale) abgestellt. 19.30 Uhr informierten besorgte Anwohner die Polizei, die Feuerwehr rettete das Kind aus dem heißen Auto. Der Junge kam wegen Überhitzung in ein Krankenhaus. Gegen 20 Uhr kam dann auch die Mutter wieder zu ihrem Auto. Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Diener habe die Mutter kein Verständnis gezeigt und war Uneinsichtig. Gegen sie wurde Anzeige wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht erstattet. Auch das örtliche Jugendamt der Brandenburgerin wird informiert.

Und auf einem Supermarktparkplatz hatte sich ein anderthalbjähriger Junge selbst eingesperrt. Er hatte mit dem Autoschlüssel gespielt und die Zentralverriegelung geschlossen, während der Vater die Einkäufe einpackte. Die Polizei musste eine Seitenscheibe einschlagen.

Beitrag Teilen

Zurück