Kraftwerks-Ausbau in Trotha auf Kippe

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Bauvorhaben | Aktuelles
von Tobias Fischer

Die geplante Sanierung des Kraftwerks in Halle-Trotha könnte auf der Kippe stehen. Grund ist ein Beschluss des Bundestages zum Haushaltsbegleitgesetz. Darin ist der Wegfall der Subventionen für Fernwärme vorgesehen

Kraftwerks-Ausbau in Trotha auf Kippe

Die geplante Sanierung des Kraftwerks in Halle-Trotha könnte auf der Kippe stehen. Grund ist ein Beschluss des Bundestages zum Haushaltsbegleitgesetz. Darin ist der Wegfall der Subventionen für Fernwärme vorgesehen. Mit 10 Euro pro Wohnung wird die Fernwärmeversorgung derzeit unterstützt.

Der Beschluss sei völlig überraschend gekommen, so die Stadtwerke Halle. Nun müsse die 23,5-Millionen-Euro-Investition in Trotha überdacht werden. Ursprünglich hatten die Stadtwerke zusammen mit dem Konzern VNG Verbundnetz Gas vor, ein modernes und hocheffizientes Gasturbinenkraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung zu errichten.

Trotz der Kürzungen von Staatsseite werden aber zumindest die Fernwärmepreise zunächst nicht steigen.

Beitrag Teilen

Zurück