Leichter Besucherrückgang bei Ausbildungsmesse

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Messe | Aktuelles
von Tobias Fischer

Trotz eines leichten Besucherrückgangs zeigen sich die Veranstalter mit der Messe “Chance 2010” zufrieden. Insgesamt 8. 500 Gäste wurden seit Freitag gezählt, im vergangenen Jahr waren es an den drei Messetagen über 9

Leichter Besucherrückgang bei Ausbildungsmesse

Trotz eines leichten Besucherrückgangs zeigen sich die Veranstalter mit der Messe “Chance 2010” zufrieden. Insgesamt 8.500 Gäste wurden seit Freitag gezählt, im vergangenen Jahr waren es an den drei Messetagen über 9.000 Besucher. "Damit konnten wir am Vorjahres-Erfolg anknüpfen, was angesichts der rückläufigen Schulabgängerzahlen sowie des demographischen Wandels in Sachsen-Anhalt kaum zu erwarten war", so Roland Zwerenz, Geschäftsführer der HALLE MESSE GmbH. Denn : "Zwischen 2007 und 2015 wird sich allein die Zahl der Schulabgänger in Sachsen-Anhalt halbieren", betonte Kay Senius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen, der Bundesagentur für Arbeit, in seinem Impulsreferat zur Eröffnung.

Zufriedene Aussteller freuten sich über großes Interesse und intensive Gespräche während der Messe. Viele Besucher, sowohl Jugendliche als auch Erwachsene, nutzten ihre Chance und bewarben sich mit ihren Unterlagen direkt bei den Unternehmen am Stand. Die Schwerpunkte bildeten hier unter anderem Firmen der Bau-, Maschinenbau-, Chemie-, Solar- und Logistikbranche, des Groß- und Einzelhandels sowie der Gastronomie. Angehende Fachkräfte vor allem aus gewerblichen, technischen und kaufmännischen Bereichen waren hier gefragt.

In seiner Eröffnungsrede bezeichnete Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer die "Chance" als "unverzichtbares Angebot" und sicherte bereits seine Schirmherrschaft für 2011 zu. Die "Chance" ist wichtigster Anlaufpunkt für Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Personal und Existenzgründung in Sachsen-Anhalt und gleichzeitig zukunftweisendes Netzwerk aus Bildung, Wirtschaft und Politik.

Beitrag Teilen

Zurück