MMZ soll Anlegestelle bekommen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Bauvorhaben | Aktuelles
von Tobias Fischer

(ens) Ein halbes Jahr ist es her, als an der Mansfelder Straße Teile einer 90 Jahre alten Stützmauer in die Saal stürzten. Das entstandene Loch wurde zwar mit Kies gefüllt. Doch seitdem ist nicht viel passiert

MMZ soll Anlegestelle bekommen

(ens) Ein halbes Jahr ist es her, als an der Mansfelder Straße Teile einer 90 Jahre alten Stützmauer in die Saal stürzten. Das entstandene Loch wurde zwar mit Kies gefüllt. Doch seitdem ist nicht viel passiert. So schnell wird die Mauer auch nicht wieder aufgebaut. Auf Nachfrage von HalleForum.de sagte Planungsdezernent Thomas Pohlack, “wir sollten uns lieber mehr Zeit lassen und das Ufer attraktiver gestalten.”

Man werde zunächst die Umsetzung eines früheren Konzepts zur Ufergestaltung prüfen. Demnach soll am Mitteldeutschen Multimediazentrum MMZ eine kleine Anlegestelle für Boote entstehen. Dies sei schon beim MMZ-Bau vorgesehen gewesen, damals aber aus Kostengründen zurückgestellt worden. Nun wolle man im Rahmen des Projekts “Blaues Band” einen Fördermittelantrag stellen. “Die Saale hat das Potential, die Stadt attraktiver zu machen.”

Geprüft werden solle laut Pohlack außerdem, ob an der gegenüberliegenden Mauer ähnliche Unterspülungsprobleme bestehen. Auf jeden Fall muss aber auch hier etwas gemacht werden, Teile der Mauer neigen sich bereits.

Beitrag Teilen

Zurück